Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung durch Jugendamt - Ist Steuerbescheid ausreichend?

| 19.06.2014 13:56 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Nach Aufforderung des Jugendamtes zur Neuberechnung des Kindesunterhaltes habe ich meine Lohnsteuerbescheinigung und den Einkommenssteuerbescheid zugesandt.

Nun verlangt man, alle im Steuerbescheid angerechneten Aufwendungen, Fahrtweg, Vorsorgeleistungen etc. erneut, als schriftliche Belege, die man prüfen möchte.

Das hat aus meiner Sicht bereits das Finanzamt getan. Eine Vorlage beim Jugendamt all meiner Belege sehe ich aus diesem Grund nicht als gegeben an.

Eine Neuberechnung sollte doch aufgrund der Lohnsteuerkarte und des Einkommenssteuerbescheides ausreichend sein, oder irre ich da?


Mit frdl. Grüßen

Einsatz editiert am 19.06.2014 14:05:12

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach § 1605 BGB besteht ein Auskunftsanspruch.

Diesem müssen Sie auch nachkommen.

Es sind insoweit auch die angeforderten Nachweise zu erbringen.

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie dem nachkommen - zugleich aber auch Ihre Ausgaben komplett darlegen und nachweisen.

Sollte es noch Unklarheiten mit dem Jugendamt geben, ist es durchaus zu empfehlen, einen Anwalt zu beauftragen, der die Berechnung des Jugendamtes prüft.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 21.06.2014 | 00:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 21.06.2014 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER