Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung des Unterhalts bei Rentenbeginn?


| 18.12.2013 13:46 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Zusammenfassung: Zur Unterhaltsberechnung für die Zeit nach dem Renteneintritt


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin selbständig, 64 Jahre alt, mein zu verst. Einkommen aus selbst. Tätigkeit betrug/beträgt
2011, 2012, 2013 + 2014 ca. 90.000 €, meine Ehefrau hat einen 400 € Vertrag in meiner Firma

Im Jan. 2015 gehe ich in Rente, gebe meine Malerfirma auf und habe dann nur noch 1500 € Rente + Zinsen aus ca. 200.000 € Wertpapieren (die wurden von mir in die Ehe mitgebracht)

Würde bei einer Scheidung in 2015 bzw. 2016 mein Einkommen aus den Jahren 2011-2014 für evtl. Unterhaltszahlungen mitberücksichtigt werden? (dann müsste ich auf mein Vermögen zugreifen)


18.12.2013 | 14:09

Antwort

von


300 Bewertungen
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Für die Unterhaltsberechnung wird bei Selbständigen zwar normalerweise das Einkommen der letzten drei Jahre zugrunde gelegt. Das gilt aber dann nicht, wenn sich eine dauerhafte Veränderung, wie in Ihrem Fall der Renteneintritt, ergibt.

Für die Zeit ab Renteneintritt würden dann nur noch die dann bezogenen Einkünfte (Rente, Zinseinkünfte und ggf. weiter Einkünfte, die tatsächlich noch bezogen werden) in die Unterhaltsberechnung eingestellt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwältin für Familienrecht Anja Holzapfel, Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 20.12.2013 | 08:38


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.12.2013
4,6/5.0

ANTWORT VON

300 Bewertungen

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht