Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.244
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung Wohnfläche bei Mieterhöhung


| 06.04.2017 17:58 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Im Mietvertrag sind ca, 82m² Wohnfläche vereinbart nebst Gartennutzung..
Nach 10 Jahren Mietverhältnis soll die Kaltmiete erhöht werden. Zwischenzeitig hat der Mieter mit Genehmigung eine Südterrasse selbst erstellt.(Erstellungskosten durch Mieter)
Kann die Terassenfläche zu 25% zu den 82m² addiert werden, um die neue Miete nach Mietspiegel zu berechnen?
06.04.2017 | 18:57

Antwort

von


1693 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

die Terrasse ist mit dem Bau Bestandteil der Mietsache geworden, die der Mieter auch nicht wieder entfernen kann. Auch wenn er die Kosten dafür getragen hat, so besitzt er den Vorteil eben dieser Terrasse, wobei ihm ggf. auch noch Ausgleichsansprüche zustehen bei Auszug, je nach Vereinbarung.
Für die Mietpreiserhöhung ist dies aber insoweit unerheblich, da die gesamte Fläche der Wohnung zzgl. 25% der Terrassenfläche als Maßstab genommen werden kann, da es fester Bestandteil der Mietsache geworden ist, unabhängig davon, wer die Kosten getragen hat.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 06.04.2017 | 19:53

Leider keine konkrete Antwort auf meine Frage.
Ca. 82m² sind im Mietvetrag vereinbart. Nun soll nach 10 Jahren und nach Erstellung einer Terrasse durch den Mieter eine Mieterhöhung stattfinden.
Kann ich nun die Terassenfläche zu 25% zu den ca. 82m² addieren oder nicht?
Dann wären es 89m² x Mietspiegel Vergleichsmiete.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.04.2017 | 19:58

Sehr geehrter Fragesteller,

entschuldigen Sie das Missverständnis.
Ich gehe davon aus, dass zum damaligen Zeitpunkt sich die Quadratmeter auf die Wohnfläche ohne Terrasse (mangels Existenz) bezogen hatte. In diesem Fall nehmen Sie die Terrassenfläche, beispielsweise 20m2, davon 25%, sprich 5m2 und addieren diese zu den 82m2.

Laut Ihrer Rechnung müsste die Terrasse sodann 28m2 groß sein, wenn 7m2 hinzukommen, die zu 25% berechnet sind.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich öfters auch noch um rechtliche Belange kümmern? Das fällt schwer. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 06.04.2017 | 20:08


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die Antwort, die nun für mich verständlich ist"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.04.2017
4,4/5.0

Danke für die Antwort, die nun für mich verständlich ist


ANTWORT VON

1693 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht