Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung Urlaubsabgeltung bei Ende der Lohnfortzahlung nach Krankheit

28. September 2021 11:47 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Fragen zur Höhe der Urlaubabgeltung bei längerer Krankheit

Guten Tag,

ich bin erkrankt und bin noch immer krankgeschrieben. Nach Einschätzung des MD wird dieser Umstand noch länger andauern. Im Zuge der Erkrankung wurde ich gekündigt und erhielt noch sechs Wochen Lohnfortzahlung, danach das Krankengeld. Krangeschrieben bin ich seit ca. 8 Wochen.

Wegen meiner Erkrankung konnte ich meinen Resturlaub nicht antreten. Er ist somit abzugelten.

Bei der Berechnung interessiert mich nun folgendes:

(1) Bis 4. September habe ich Lohnfortzahlung erhalten, danach Krankengeld. Kündigungszeitpunkt bei der Firma ist der 30.9.2021. Mein Arbeitgeber muss noch 18 Tage Resturlaub abgelten. Ich verdiene 4000 EUR pro Monat (Brutto).
Wie wird nun die Summe berechnet? Wird mein Durchschnittsgehalt der letzten 13 Wochen durch meine Krankheit gemindert? Die Lohnfortzahlung hat ja zum 4. September geendet, in den "paar" Septembertagen habe ich nur wenige hundert Euro Lohnfortzahlung erhalten.

28. September 2021 | 13:28

Antwort

von


(622)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Urlaubsabgeltung ist gem. § 11 Abs 1 BurlG aus Ihrem vertraglichen Brutto von 4.000,00 € zu berechnen. Denn nach der vorbenannten gesetzlichen Regelung, bleiben Verdienstkürzungen, die im Berechnungszeitraum (13 Wochen Zeitraum) infolge von Kurzarbeit, Arbeitsausfällen oder unverschuldeter Arbeitsversäumnis (hierunter fällt Krankheit) eintreten, für die Berechnung des Urlaubsentgelts außer Betracht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gern nachfragen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/




ANTWORT VON

(622)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96484 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnell und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und auch verständliche Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und verständlich geantwortet, danke ...
FRAGESTELLER