Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.218
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung Unterhalt für mehrere Kinder und Ex-Frauen

| 07.12.2012 12:13 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin in zweiter Ehe seit Mai 2003 verheiratet. Aus dieser Ehe haben wir 2 Kinder (Victoria 30.07.2003 und Luca 08.09.2006), aus erster Ehe habe ich eine Tochter (31.01.1996)für die ich derzeit monatlich 398 Euro Unterhalt bezahle. Mein Netto beträgt 3994.-(Soldat A11, Gehaltsstufe 6+, Steuerklasse 3, incl. Kindergeld für Luca und Victoria) bei einem "anrechenbaren" Kinderfreibetrag von 2,5.
Sofern ich mich von meiner jetzigen Ehefrau trenne sollte, was bleibt mir?? Beziehungsweise was muss ich zukünftig an Unterhalt für die 2 bzw. 3 Kinder zahlen?
Ich „falle" dann ja in die Steuerklasse 1 ohne Kindergeld und Ortszuschlag .Hinzufügen möchte ich, noch, dass meine jetzige Frau keinerlei berufliche Ausbildung hat- vor unserer Ehe war sie mit einer Gastronomie selbstständig und ist seit gut einem Jahr wieder als Bedienung in einer Musikkneipe tätig um finanziell zum Lebensunterhalt beizutragen. Wir wohnen in Hennef und ich fahre täglich nach Bonn zur Arbeit (28km einfach).
07.12.2012 | 12:47

Antwort

von


(405)
Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Aufgrund Ihrer Angaben und des ausgelobten Honorars ist hier keine konkrete Unterhaltsberechnung möglich.

Sie werden voraussichtlich im Falle der Trennung bzw. Scheidung einen Bruttosold von 3.540 € erhalten, was einem Nettobetrag bei der Steuerklasse I und 2,5 Kinderfreibeträgen von rund 2.790 € entsprechen dürfte.

Ihr Nettoeinkommen wäre im ersten Schritt um berufsbedingte Aufwendungen zu bereinigen. Die Unterhaltsleitlinien des OLG Köln sehen eine konkrete Bestimmung der berufsbedingten Aufwendungen vor. Bei 28 km einfacher Fahrtstrecke zur Arbeit können hier monatlich 308 € in Abzug gebracht werden. Ebenso könnte noch eine Beihilfeversicherung oder eine private Altersvorsorge vom Einkommen in Abzug gebracht werden, soweit vorhanden.

Auszugehen wäre vorläufig von einem unterhaltsrechtliche relevanten Nettoeinkommen von rund 2.500 €.

Damit wären Sie in die Einkommensgruppe 4 der Düsseldorfer Tabelle einzustufen. Da Sie aber 3 Kindern und der Ehefrau zum Unterhalt verpflichtet sind, erfolgt eine Herabstufung um 2 Einkommensgruppen in Einkommensgruppe 2.

Das älteste Kind befindet sich in der 3. Altersstufe und hätte damit einen Unterhaltsanspruch in Höhe von 356 €. Die beiden weiteren Kinder sind in der 2. Altersstufe mit einem Unterhaltsanspruch von jeweils 291 €. Das hälftige Kindergeld wurde jeweils in Abzug gebracht.

Nach Abzug des Kindesunterhaltes verbleibt Ihnen noch ein Einkommen von 1.562 €. Hiervon wird der Erwerbstätigenbonus mit 1/7 in Abzug gebracht, so dass für den Unterhalt der Ehefrau noch ein Einkommen von 1.339 € heranzuziehen ist.

Da Sie gegenüber Ihrer Ehefrau einen Selbstbehalt von 1050 € aus eigenem Einkommen haben, würde sich die Leistungsfähigkeit für den Unterhalt auf rund 290 € beschränken.

Diese Berechnung ersetzt keinesfalls eine ordentliche Unterhaltsberechnung und kann allenfalls zur Orientierung dienen.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fachanwalt für Familienrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 12.09.2013 | 00:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.09.2013
4,6/5,0

ANTWORT VON

(405)

Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht