Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung Streitwert und Gebühren


23.01.2007 13:08 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,

nach dem Ende eines Mietvertrags kam es zwischen Vermieter
und Mieter zu unterschiedlichen Auffassungen über
die Rechtmässigkeit noch ausstehender Forderungen:

Forderungen des Vermieters an den Mieter:

Nachzahlung aus der Nebenkostenabrechnung 2005: EUR 312,34
Kosten für den Austausch der Schliessanlage: EUR 251,77
----------
Summe: EUR 564,11

Forderung des Mieters an der Vermieter:

Reparaturkosten Tür: EUR 125,73

Aufgrund der Differenzen wurde die Mietkaution über
EUR 1.300,-- vom Vermieter bis zur Beilegung des
Streits einbehalten.

Frage: Wie hoch ist in diesem Fall der Streitwert
für den Vermieter?

a) EUR 564,11
b) EUR 689,84
c) EUR 1.989,84

Und welche 1.0-Gebühr ergibt sich daraus?

Vielen Dank!
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen summarisch wie folgt beantworten:

Ich unterstelle, dass die Kaution wegen der streitigen 564,11 einbehalten wurde.

Dann ergibt sich insoweit Streit über 125,73 plus 564,11 plus 735,89 restliche Kaution (Zurückbehaltung und Forderung sind hier wirtschaftlich identisch).

Daher würde ich von einem Gegenstandswert von € 1425,73 ausgehen.

Eine Netto-Gebühr beträgt hier € 105,00.

Beachten Sie, dass im Fall eines anderen Sachverhaltes (z.B. Zurückbehaltung wegen anderer vermeintlicher Forderungen) sich ein anderer Gegenstandswert ergeben kann.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

Nachfrage vom Fragesteller 25.01.2007 | 09:20

hallo,

kurze nachfrage:

ist es fuer die berechnung des gegenstandswertes von bedeutung, ob die mietkaution in form einer barkaution oder in form einer bankbuergschaft erbracht wurde?

gilt im falle einer barkaution die wirtschaftliche identitaet mit der forderung, im falle einer bankbuergschaft jedoch nicht?

i.e. betraegt der gegenstandswert im falle einer barkaution 1.425,73; im falle einer bankbuergschaft jedoch 1.989,84?

vielen dank!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.01.2007 | 11:12

Die Form der Kaution ist in soweit mE bedeutungslos, da die Freigabe der Bürgschaft den gleichen wert wie die Rückzahlung hat und Identität auch hier bestehen kann. Es kommt entscheidend auf den Grund des Einbehalts an.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER