Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung Sonderwünsche bei Kauf Eigentumswohnung

03.08.2015 18:07 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Wir haben eine Eigentumswohnung von einem Bauträger gekauft und haben nun eine Frage zur Berechnung der Sonderwünsche bzw. Aufpreise für Badausstattung und Fliesen.

Unsere Baubeschreibung sieht diesbezüglich folgende Ausstattungsmerkmale vor:

1) Bodenbeläge nach Wunsch des Käufers zum Einzelhandelsverkaufpreis
von 40 EUR/m2 brutto (ohne Größenangabe der Fliese o.ä.)

2) Sanitäre Ausstattung: Verrechnungspreis der Einrichtungsgegenstände
und Armaturen (ohne Montage) bis zu 6000 EUR brutto nach
Einzelhandelsverkaufpreis

Nun haben wir Bodenfliesen für 47,95/m2 inklusive MwSt ausgesucht und eine Badaussattung beim Sanitärausstatter von 9130 Euro exklusive
Mehrwertsteuer (inklusive Mehrwertsteuer müßten dies dann ja 10864,7 EUR sein)

Aus meiner Sicht müßten wir dann für die Bodenfliese einen Aufpreis von 7,95 EUR/m2 zahlen und für die Badausstattung von 4864,7 EUR/m2.

Nun hat uns unser Bauträger eine Kostenaufstellung zukommen lassen in dem er die oben genannten Aufpreise als netto Preise deklariert hat und er somit von uns nochmal 19% MwSt. verlangen kann. Da es sich aber bei den o.g. Preisen schon um Bruttopreise handelt, würden wir ja 2x MwSt. auf die gleichen Artikel bezahlen. Kann dies sein oder wie würden die Sonderwünsche korrekt verrechnet.

In unserem Kaufvertrag gibt es dazu keine konkrete Angabe, außer das Sonderwünsche der Zustimmung des Verkäufers bedürfen.

Ebenso erhebt unser Bauträger nun einen Aufpreis für Großformatsfliesen, obwohl, wie schon oben aufgeführt, keine Größenangabe im Kaufvertrag/Baubeschreibung enthalten ist. Kann er dies verlangen?

Vielen Dank & mit freundlichen Grüßen

03.08.2015 | 19:04

Antwort

von


(2292)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

es kommt maßgeblich auf die Baubeschreibung an, wenn anderweitig keine anderen vertraglichen Regelungen existieren.
Wenn hier brutto Beträge geschrieben sind, so können diese nicht nachträglich als netto-Preise verrechnet werden.

Im Übrigen ist auch stets der Bruttobetrag anzugeben, wenn Sie Verbraucher sein sollten, also dieses nicht im Rahmen eines Gewerbes in Auftrag gegeben haben, wovon ich erst einmal ausgehe.

Die Baubeschreibung ist wie auch der Kaufvertrag verbindlich, woran sich der Unternehmer zu halten hat. Er darf davon nicht abweichen, sodass Sie lediglich den Aufpreis von € 7,95 / m2 und € 4.864,70 zu bezahlen haben, ohne die Mehrwertsteuer faktisch doppelt zu entrichten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(2292)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen