Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beratungsfehler bei Kauf einer Einbauküche / Elektroinstallation

22.10.2008 14:37 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag!

Wir haben vor kurzem einen Vertrag fuer eine neue Einbauküche bei einem grossen Kuechenhaus abgeschlossen. Kaufpreis 10.000,00 Euro. Die Einbauküche wird vom Typ her die gleichen E-Geraete enthalten wie die alte, sowie ein weiteres elektrisches Geraet Dampfgarer). Ein Elektriker hat nun festgestellt, dass diese Geraete nicht an die vorhandene Elektro-Installation angeschlossen werden kann! Zuwenig Kabel, zuwenig Sicherungen - nicht machbar! Auch schon die alte Installation (lief 18 Jahre (fast) problemlos) sei zu schwach fuer den neuen Backofen mit Induktionskochfeld.
Ausweg: Umfangreiche Neu-Verlegung von Kabeln, quer durch die Wohnung, Kosten ca. 2000,- Euro!

Daraufhin wollten wir den Kaufvertrag stornieren. Antwort des Kuechenhauses: entweder Umgestalltung der bestellten Kueche oder Stornokosten von 25% = 2.500.- Euro.

Frage: Haette das Kuechenhaus nicht auf die erforderlichen Elektro-Installationen hinweisen muessen? Alter der vorhandenen Kueche und vorhandene Geraete wurde waehrend der Beratung 2 Berater, meine Frau und ich) oft genug erwaehnt.
Auch der Mitarbeiter der Kuechenfirma, der bei uns zuhause das exakte Aufmass fuer die Kueche nahm, hat mit keinem Wort auf die Staerke der notwendigen Elektro-Installation hingewiesen.

Liegt ein Beratungsfehler durch die Kuechenfirma vor, der eine Stornierung des kaufvertrages OHNE Stornogebuehr moeglich macht?

MfG
aus Hamburg

22.10.2008 | 15:39

Antwort

von


(199)
Ulzburger Str. 362
22846 Norderstedt
Tel: 040 / 547 89 42
Web: http://www.bischoff-maertens.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf Grundlage der mir vorliegenden Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Sie sind grundsätzlich an einen geschlossenen Kaufvertrag gebunden. Dies gilt auch, wenn hier ein Beratungsfehler vorgelegen haben sollte. Der Beratungsfehler kann zu Schadensersatzansprüchen führen, aber nicht zu einem Anspruch auf Aufhebung des Vertrags. Der Schaden bestünde hier in den Zusatzkosten für die neue Verkabelung.

Ob ein Beratungsfehler vorliegt, ist schwierig zu beurteilen. Wenn die Küchenfirma anhand der genannten Geräte hätte erkennen können, daß die Verkabelung für die neuen Geräte nicht ausreicht, ist ein Beratungsfehler zu bejahen. Ebenso würde ich einen Beratungsfehler bejahen, wenn die Beratung bei Ihnen vor Ort erfolgt wäre, weil die Küchenfirma dann hätte prüfen können, ob die Verkabelung ausreicht.

Nach Ihrer Darstellung habe ich jedoch Zweifel, daß hier tatsächlich ein Beratungsfehler vorliegt. Aus den verwendeten Geräten in Ihrer alten Küche kann man sicherlich nicht auf die Verkabelung in Ihrer Wohnung schließen. Auch auf den Mitarbeiter, der das Aufmaß genommen hat, kann hier nicht abgestellt werden, weil dieser – wenn ich Sie richtig verstehe – erst nach dem Vertragsschluß erschienen ist. Beratungsfehler sind jedoch lediglich vor Vertragsschluß relevant.

Nach alledem schätze ich Ihre Erfolgsaussichten derzeit als gering ein. Es bleibt daher nur die Verhandlung mit der Küchenfirma.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Sonja Richter
- Rechtsanwältin -


ANTWORT VON

(199)

Ulzburger Str. 362
22846 Norderstedt
Tel: 040 / 547 89 42
Web: http://www.bischoff-maertens.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Superschnelle Antwort. Sehr verständlich. Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Zeitnahe und umfängliche Antwort. War sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER