Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Benzin kosten 1%regelung

| 24.10.2018 17:35 |
Preis: 25,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Hallo,
Ich habe ein Firmenfahrzeug wo ich auch privat nützen darf. Muss der Arbeitgeber auch meine Privatfahrten bezahlen ?
Im Moment hab ich 1% =290€
Und die Kosten geschäftlicher Fahrten durch eine Tankkarte. Wenn ich privat fahre muss ich das selbst bezahlen. Ist das wirklich so?

Sehr geehrter Ratsuchender,

zur Beantwortung Ihrer Frage, ob Ihr Arbeitgeber, der Ihnen einen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung überlässt, Ihnen auch auch die Benzinkosten für die privaten Fahrten bezahlen muss, beantworte ich wie folgt:

Entscheidend ist die arbeitsvertragliche Regelung. Bitte schauen Sie in Ihren Vertrag.

Ohne besondere Regelung muss der Arbeitgeber Ihnen nicht die privaten Fahrten mit dem Firmenwagen bezahlen. Aus der Überlassung eines Kfz zur privaten Nutzung (als Sachbezug) folgt nicht automatisch die Übernahme der Kosten für Privatfahrten.

(Das würde bedeuten, dass Arbeitnehmer bei gleicher Arbeitseistung und Qualifikation unterschiedlich hohen Lohn erhalten und zwar auschließlich abhängig davon, wie weit z.B. die Urlaubsreise mit dem Fahrzeug ist.)

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 26.10.2018 | 05:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: