Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beleidigung durch Polizisten?

26.11.2009 16:16 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

eines Morgens fuhr ich auf der Landstrasse und näherte mich einem vorausfahrenden zivilen Fahrzeug. Dieses überholte ich, und fuhr dann weiter bis ich an einer Ampel zum Stehen kam. Der Fahrer des überholten Fahrzeugs hielt neben mir. Er streifte seine Jacke von der Schulter, um mir sein Polizeihemd und die darauf sichtbaren Abzeichen zu zeigen. Ich sah, daß der Mann äusserst erregt war, man könnte sagen er hatte Schaum vor dem Mund. Er brüllte mich durch sein offenes Fenster an, sinngemäss war er äusserst erbosst darüber, das ich es wagen konnte IHN (einen Polizisten) zu überholen. Ich habe mich passiv verhalten und nichts gesagt. Zum Schluss brüllte er noch "Du kriegst eine Anzeige". Ich bin dann einfach weitergefahren als die Ampel grün wurde.

Mich würde interessieren, ob ich das Anbrüllen und Duzen als Beleidigung gegen mich werten kann, und mit welcher Wahrscheinlichkeit eine Anzeige Kosequenzen für den Polizisten hat.

Nach meiner Meinung ist das Verhalten des Polizisten durch nichts zu rechtfertigen und eines Organs des Staates unwürdig.

Übrigens kam die Anzeige tatsächlich: "Überholen bei unklarer Verkehrslage". Dagegen werde ich natürlich vorgehen.

MfG


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

der Polizist in seinem zivilen Fahrzeug hat sich meines Erachtens nicht korrekt verhalten, insbesondere wenn keine besonderen Umstände hinzukommen. Ich gehe davon aus, daß der Polizist sich z.B. NICHT in einem Einsatz (mit Blaulicht u. Martinshorn) befunden hat, als Sie sein Fahrzeug überholten und dass Sie beim Überholen z.B. nicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich überschritten haben.

Das Anbrüllen und Duzen mit den Worten "Du kriegst eine Anzeige" dürfte den Straftatbestand der Beleidigung erfüllen.

Eine Anzeige hätte voraussichtlich aber allenfalls dann (strafrechtliche und/oder disziplinarische) Konsequenzen, wenn Sie den geschilderten Sachverhalt auch BEWEISEN könnten, z.B. durch Zeugenaussagen.

Ich hoffe, Ihnen vorerst weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

C. Ahrens
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER