Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Belegprüfung bei Hausverwaltung


03.09.2007 15:13 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Kann der Hausverwalter für Fotokopienkopien von Belegen Geld verlangen? Im vorliegenden Fall fordert der HV 0,6€ pro Kopie, mit der Begründung, dass Kopien lt. Verwaltervertrag extra berechnet werden und nicht Bestandteil der allgemeinen Verwaltervergütung ist. Sofern die Gebühr rechtens ist, muß diese von der WEG gemeinsam entrichtet werden oder ist diese allein dem belegprüfenden Eigentümer auf zu erlegen? Anm.: Beirat nicht vorhanden.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Grundsätzlich ist es nicht ausgeschlossen, dass der Hausverwalter für Fotokopien Gebühren erheben kann. Vorbehaltlich einer detaillierten Überprüfung des Verwaltervertrags können Kopien separat zu berechnen sei. Hier erscheint die Höhe des Entgelts für die Kopien recht hoch, Rechtsanwälte dürfen nach Nr. 7000 des Vergütungsverzeichnisses zum Rechtsanwaltsvergütungsgesetz für die ersten 50 Seiten € 0,50, für jede weitere € 0,15 verlangen. Deshalb kann der Verwalter zur Darlegung seiner Kalkulation aufgefordert werden.

Ob die Wohnungseigentümergemeinschaft oder ein einzelner Eigentümer diese Kosten zu tragen hat, ist davon abhängig, aus welchem Grund die Belegprüfung erfolgen soll. Liegt sie einzig im Interesse des einen Eigentümers, wird dieser die Kosten allein tragen müssen. Mangels Detailkenntnis kann dies im Rahmen dieser Plattform nicht abschließend beurteilt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER