Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beledigung eines Security Angestellten - Mit welcher Geldstrafe muss ich rechnen?

| 05.03.2009 15:44 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bräuchte einen Rat. Ich habe einen Angestellten einer Security-Firma beleidigt mit zwei groben Schimpfwörtern, und zwar "Arschloch" sowie "Kleiner Wichser". Dieser hat nun Anzeige erstattet.
Die Vorgeschichte. Ich bin nachts kurz vor Schließung eines Parkhauses panisch durch das Parkhaus geirrt, cirka eine halbe Stunde lang, auf der Suche nach der "Abendkasse". Als ich sie endlich fand, sagte der Typ, er hätte mich sehr wohl auf seinen Bildschirmen gesehen, aber er hätte nicht von seinem Platz weg können, da er allein im Parkhaus sei. Ich habe mich darüber geärgert und gefragt, was dann das Theater mit "Frauenparkplätzen" soll, wenn man die Leute so im Stich lässt. Er meinte daraufhin sinngemäß, dass ich halt nicht in der Lage sei, die Kasse zu finden etc. Daraufhin erfolgten meine Beleidigungen. Er sagte noch, ich hätte jetzt Hausverbot.
Davon abgesehen, dass meine Beleidigungen dumm waren, sehe ich eigentlich auch bei dem Typen kein ganz korrektes Verhalten. Soll ich die Beleidigung abstreiten? Oder dazu stehen? Wie teuer kann das werden? Vielleicht gab es da auch eine Videokamera, da sieht vermutlich schon, dass ich hässliche Worte sage...
Was soll ich machen??
Danke für Ihre Antwort
Lukrezia

05.03.2009 | 17:16

Antwort

von


(233)
Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltschilderung sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Durch Ihr Verhalten machten Sie sich der Beleidigung, strafbar gemäß § 185 StGB (Strafgesetzbuch), schuldig. Diese sieht als Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe vor.

Ohne Kenntnis der Ermittlungsakte ist eine abschließende Einschätzung der zu erwartenden Strafe nicht möglich.
Unverbindlich darf ich Ihnen allerdings mitteilen, dass Sie - so Sie Ersttäterin sind - allenfalls mit einer Geldstrafe, die im unteren Bereich liegen wird, zu rechnen haben. Eine Geldstrafe setzt sich zusammen aus dem Tagessatzanzahl und der Tagessatzhöhe. Die Tagessatzhöhe ist Ihr monatliches Nettoeinkommen abzüglich eventueller Unterhaltsleistungen geteilt durch 30.
Alternative halte ich auch eine Einstellung für möglich.

Ich empfehle Ihnen dringend, von Ihrem Schweigerecht Gebrauch zu machen und gegenüber den Ermittlungsbehörden (Polizei und Staatsanwaltschaft) keinerlei Angabe zur Sache zu machen. Hierzu sind Sie auch nicht verpflichtet. Durch die Ausübung Ihres Schweigerechts wird Ihnen kein Nachteil entstehen.
Des Weiteren sollten Sie einen im Strafrecht tätigen Rechtsanwalt mit Ihrer Strafverteidigung betrauen und über diesen zunächst Akteneinsicht in die Ermittlungsakte nehmen.
Gegebenenfalls kann in der Folge schriftlich zur Sache Stellung genommen werden.

Abschließend darf ich Ihnen mitteilen, dass sich erfahrungsgemäß an Hand der Videoaufzeichnung nicht nachvollziehen lassen wird, was Sie zu dem Geschädigten sagten.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

<a class="textlink" rel="nofollow" href="mailto:info@kanzlei-kaempf.net"> info@kanzlei-kaempf.net</a>
<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.kanzlei-kaempf.net"> Rechtsanwalt München Inkasso - </a><a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.kanzlei-kaempf.net"> Strafverteidiger München </a>


Bewertung des Fragestellers 05.03.2009 | 17:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Martin Kämpf »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.03.2009
5/5,0

Vielen Dank!


ANTWORT VON

(233)

Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht