Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Belästigung durch Nachstellung

02.10.2015 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Zusammenfassung:

Anwaltsgebühren für eine Erstberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte teilen Sie mir mit, welche Kosten mich für ein Schreiben ihrerseits erwarten. Das Schreiben sollte folgende Punkte beinhalten:

1.)
Aufforderung zur Unterlassung von weiteren Kontaktversuchen in jeglicher form (Persönlich, per Telefon, per Brief und am Arbeitsplatz)

2.)
Unterlassungserklärung

3.)
Androhung von weiteren strafrechtlichen Konsequenzen nach § 238 Strafgesetzbuch: Nachstellung

4.)
Des Weiteren möchte ich die entsprechende Kosten für die anwaltliche Vertretung von der Gegenseite ersetzt bekommen.

Über eine ausführliche Kostendarstellung/Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen herzlichen Dank und ein schönes Wochenende!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich richten sich die Anwaltsgebühren bei einer zivilrechtlichen Vertretung nach dem Gegenstandswert (Streitwert) und den Gebührensätzen des RVG und VVRVG (vgl. bspw. hier: http://rvgflex.pentos.com/).

Je nachdem, in welcher Intensität der Verstoß der Gegenseite vorliegt, dürfte ein Streitwert von 4.000,00 bis 5.000,00 EUR in Betracht kommen.

Für das o. g. Schreiben kann ich Ihnen eine Abrechnung in Form einer sog. Erstberatungsgebühr (§ 34 RVG ) i.H.v. 190,00 EUR netto zzgl. Auslagenpauschale (20,00 EUR) und gesetzlicher Umsatzsteuer anbieten.

Geht die Angelegenheit resp. Ihre Vertretung nach dem Schreiben weiter, erfolgt eine Abrechnung nach dem RVG, wie beschrieben, wobei die Erstberatungsgebühr auf dann anfallende Gebühren angerechnet wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90111 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir sind sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Beantwortung und vor allem sehr verständlich und hilfreich. Vielen Dank dafür. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die beste Hilfe, die man sich wünschen kann. Alles sehr schnell beantwortet, was gefragt wurde. Sehr viel Wissen. ...
FRAGESTELLER