Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bekannter zahlt Schulden nicht / Zivilrecht


| 02.01.2018 13:32 |
Preis: 40,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Wir haben einen kleinen privaten Reiterhof, auf dem Bekannte ihre Pferde eingestellt haben. Alles auf privater Basis, ohne Vertrag, nur mit Futterkostenbeteiligung nach Absprache. Nun ist es so, dass einer dieser Einsteller umgezogen ist und sein Pferd mitgenommen hat. Nichts Böses im Sinn haben wir ihm geholfen, einen Pferdetransporter zu organisieren und haben ihm das Pferd 600km weit gefahren, unter der Absprache, das er das Benzin und den Hänger bezahlt. Summasummarum handelt es sich um einen Betrag von 300,- Euro. Diesen wollte er im nachhinein bezahlen, wenn klar ist, wieviel es entgültig wird, da ja der Rückweg auch mit eine Rolle spielte.

Er hat uns gesagt, er bringt uns das Geld in der kommenden Woche vorbei, wenn er seine restlichen Sachen holt. Wir haben ihn unter Zeugen gebeten, bitte vorher Bescheid zu sagen, wenn er kommt, damit wir das alles abwickeln können und wir auch den Schlüssel zu unserem Hoftor wiederbekommen.

Nun war es so, das die Person heimlich nachts da war, alles Material mitgenommen hat und uns auf dem Telefon blockiert und sämtlichen Anfragen aus dem Weg geht.

Was können wir hier tun? Es kann auch nicht 100% gesagt werden, ob Material der anderen Einsteller fehlt, weil noch nicht alle aus dem Urlaub wieder da sind.
02.01.2018 | 13:55

Antwort

von


1582 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie seine Adresse haben, dann könnten Sie ihm direkt einen Mahnbescheid schicken in Höhe der nachweisbaren Summe (Rechnungsbelege) und wenn Zeugen dafür existieren, dass es die Absprache mit der Kostenübernahme gegeben hatte.
Der Mahnbescheid kann bei Gericht beantragt werden, dies können Sie selbst machen oder aber über einen Rechtsanwalt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 02.01.2018 | 14:14

Diese Mahnbescheide kann ich auch als Privatperson verschicken, wenn ich die Tankbelege habe? Die Zeugen gibt es, insgesamt 3 Stück. Weiterhin ist die Frage des unerlaubten Betretens des Hofes offen. Kann ich ihn hierzu ebenfalls belangen? Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.01.2018 | 15:43

Sehr geehrter Fragesteller,

das unerlaubte Betreten stellt einen Hausfriedensbruch dar und kann von Ihnen auch zur Anzeige gebracht werden. Das hat den Vorteil, dass sein Aufenthalt ermittelt wird. Ggf. sollten Sie die Anzeige noch auf Diebstahl erweitern, falls noch andere Sachen fehlen sollten. Dies können Sie bei der örtlichen Polizei alles machen.

Den Mahnbescheid können Sie auch als Privatperson versenden. Hierfür brauchen Sie auch keine Belege, es reicht die Angabe der Summe, die Sie von ihm fordern.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.


Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 02.01.2018 | 20:03


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Top, in kurzen Worten genau das was ich wissen wollte. Empfehlenswert"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.01.2018
5/5.0

Top, in kurzen Worten genau das was ich wissen wollte. Empfehlenswert


ANTWORT VON

1582 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht