Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beitrag Psychotherapeutenkammer Rückerstattung

| 17. November 2022 11:46 |
Preis: 40,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Nachzahlung und Einbehalt von Kammerbeiträgen.

Guten Tag, ich war als approbierter Psychotherapeut bis 2018 in Hessen angestellt und Mitglied der Psychotherapeutenkamm Hessen. Seit 2018 bin ich in Berlin angestellt und dort kammerpflichtig. Ich habe es versäumt, mich von der Kammer in Hessen abzumelden und bei der Kammer in Berlin anzumelden. Nun hat mir die Kammer in Hessen rückwirkend seit 2018 die Mitgliedschaft entzogen. Gleichzeit bin ich nun rückwirkend seit 2018 der Kammer in Berlin beigetreten.
Die Psychotherapeutenkammer Hessen möchte mir nicht die seit 2018 järhlich bezahlten Kammerbeiträge in Höhe von jährlich ca. 500 Euro zurückerstatten. Gleichzeitig muss ich der Psychotherapeutenkammer in Berlin rückwirkend für 2019 bis 2022 Kammerbeiträge nachzahlen (pro Jahr ca. 450 Euro).
Meine Frage ist: Kann die Psychotherapeutenkammer Hessen meine seit 2018 eingezahlten Kammerbeiträge einbehalten, obwohl sie mir rückwirkend seit 2018 die Mitgliedschaft entzogen hat und ich quasi rückwirkend in berlin Kammermitglied bin und dort die Beiträge nachzahle?

Eingrenzung vom Fragesteller
18. November 2022 | 13:01
18. November 2022 | 14:56

Antwort

von


(171)
Auf der Vierzig 11
50859 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wichtig wären zur genauen Beantwortung die jeweiligen Kammerbedingungen. Hierin ist der Pflichtenkreis erklärt, wie auch der mögliche Einbehalt oder rückwirkende Zahlungsmöglichkeit für den Fall einer Pflichtverletzung, wie der verspäteten Ummeldung.

Grundsätzlich ist es schwierig die Beiträge zurückzuverlangen, weil sie ja in dem Zeitpunkt Mitglied waren und aufgrund eigenen Verschuldens nicht ab- bzw. umgemeldet waren.
Es ist eher die Frage, ob die Beiträge durch die Kammer Berlin eingezogen werden dürfen oder ob hier ein „patt" eingetreten ist, weil sie im fraglichen Zeitraum nicht in Berlin aber in Hessen gezahlt haben.

Zu bedenken ist dann hier lediglich, ob die Zahlungen aufgrund des Verschuldens als eine Art Bußgeld zu bewerten wären.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

Rückfrage vom Fragesteller 19. November 2022 | 13:31

Sehr geehrter Herr Wübbe,
herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Die PTK Berlin bezieht sich darauf, dass ein Säumnis für die Jahre 2019 bis 2022 vorliegt. Lässt sich einschätzen wie relistisch es wäre, sich gegen die Forderung der PTK Berlin zu wehren?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21. November 2022 | 09:36

Sehr geehrter Ratsuchender,
ein richtige Einschätzung lässt sich leider nicht vornehmen, da zum Beispiel die Kammerbedingungen zur Mitgliedschaft fehlen.
Natürlich liegt ein Säumnis vor, da Sie sich nicht umgemeldet hatten. Dennoch habe Sie Beiträge gezahlt, weshalb man diesen Umstand auch berücksichtigen muss.
Jedenfalls sollte man der Kammer in Berlin die Umstände mitteilen und das man seiner Kammerverpflichtung grundsätzlich nachgekommen ist.

Eine prozentuale Einschätzung läßt sich aber leider nicht vornehmen.

Freundliche Grüße,
M. Wübbe

Bewertung des Fragestellers 21. November 2022 | 14:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Der Anwalt hat mir schnell und kompetent eine Auskunft gegeben.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Wübbe »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21. November 2022
4,6/5,0

Der Anwalt hat mir schnell und kompetent eine Auskunft gegeben.


ANTWORT VON

(171)

Auf der Vierzig 11
50859 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht