Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beim Restaurator gestohlene Antiquität


| 07.11.2016 21:20 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Pilarski


Zusammenfassung: Es geht um Schadenersatzansprüche wegen Diebstahls einer antiken Kommode.


Guten Abend,
eine Freundin hat eine Miniaturkommode (Schmuckschatulle) auf dem Antikmarkt gekauft. Sie ist Kunsthistorikerin und kann den Wert einer Antiquität gut schätzen. Der Preis war 800 Euro. Diese Kommode hat sie zum Restaurator gebracht (die Werkstatt ist Teil eines Antiquitätengeschäftes). Jetzt hat sie erfahren, dass die Kommode nicht auffindbar ist. Es wird vermutet, dass sie gestohlen wurde, da sie im unbedaufsichtigten Eingangsbereich des Antiquitätenhandels stand. Der Restaurator hat ihr angeboten, ihr eine neue Kommode zu beschaffen. Das möchte sie nicht. Sie möchte den Kaufpreis der Kommode zurück. Auch möchte sie gerne die Polizei einschalten und eine Anzeige aufgeben.
Sie hat einen Kaufbeleg und Fotos von der Kommode.
Meine Frage: Muss sie auf eine Neubeschaffung eingehen oder kann sie den Kaufpreis erhalten? Macht es Sinn bei der Polizei eine Anzeige aufzugeben?
Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Einen Kaufvertrag hat Ihre Freundin grundsätzlich nur auf dem Antikmarkt mit der Verkäuferin der Kommode geschlossen.

Ein weiterer Vertrag ist mit dem Restaurator geschlossen worden, als die Kommode bei ihm eingebracht wurde. Aus diesem Vertrag folgen jedenfalls Nebenpflichten des Inhabers, das eingebrachte Eigentum Ihrer Freundin und deren Interessen zu schützen. Wenn es im Eingangsbereich ungesichert abgestellt und dann vermeintlich gestohlen worden ist, dann dürften diese Pflichten verletzt worden sein.

Eine Anzeige richtet sich gegen den Täter des möglichen Diebstahls, nicht gegen den Inhaber des Geschäfts. Zur Aufklärung des Sachverhalts und aus versicherungsrechtlichen Zwecken würde ich empfehlen, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Auf eine neue Kommode muss Ihre Freundin sich nicht einlassen. Ihr steht zumindest Schadenersatz in Höhe des Wertes der Kommode zu.

Ich würde davon ausgehen, dass der Inhaber des Geschäfts für derartige Fälle eine Versicherung abgeschlossen hat, die in Anspruch genommen werden kann. Diese sollte er kontaktieren, um den Schaden Ihrer Freundin zu melden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Bewertung des Fragestellers 09.11.2016 | 09:55


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 09.11.2016 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER