Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bei der Nachbesserung weitere Mängel verursacht. Schadenersatz? Selbstvornahme?

16. September 2021 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Guten Tag,

am 27.08.2021 habe ich bei Carglass mein Fahrzeug (Youngtimer) Audi A2 1,2 TDI reparieren lassen. Ich habe folgende Arbeiten in Auftrag gegeben: Instandsetzung der Frontscheibe

Das Fahrzeug habe ich am 27.08.2021 (Fr.) abgeholt und folgende Mängel festgestellt: Die A-Säulenverkleidung wurde durch den Scheibenkleber mitangeklebt. Am 30.08.2021 (Mo.) habe ich den Schaden vor Ort reklamiert und einen Termin zur Nachbesserung (10.09.2021) vereinbart.

Zur Nachbesserung der o.g. Mängel wurde das Fahrzeug am 10.09.2021 in die gleiche Werkstatt gebracht. Das Fahrzeug habe ich am 10.09.2021 abgeholt und folgende Mängel festgestellt: Bezugsstoff der A-Säulenverkleidung eingerissen und fleckig. Loch im Fahrzeughimmel. A-Säulenverkleidung innen verformt und zerkratzt. Unsachgemäßer Einbau der Verkleidungen. Zum Teil lösen sich die Verkleidungen und die Befestigungspunkte wurden nicht getroffen, sodass offensichtliche Spalte zu sehen sich. Flecken auf dem Fahrersitz.
Die Beschädigungen habe ich direkt bei Übergabe des Fahrzeugs dem Serviceleiter reklamiert und fotodokumentiert.

Am 10.09.2021 habe ich dazu, wie von Serviceleiter erbeten, einen Kostenvoranschlag der Audi Fachwerkstatt eingeholt und ihm noch am selben Tag per E-Mail zukommen lassen. Aus dem KVA geht hervor, dass zwei der drei Teile nicht mehr lieferbar sind. Sodass die Beschaffung der beschädigten Teile nur noch auf dem Gebrauchtmarkt möglich ist. Was umso ärgerlicher für den Werterhalt des Fahrzeugs ist und viel Arbeit mit sich bringt. Bis zum 16.09.2021 habe ich keine Rückmeldung zum weiteren Vorgehen der Beseitigung der Schäden erhalten.

Neben dem entstandenen Sachschaden kommt auch noch der zeitliche sowie der monetäre Verlust durch das An- und Abreisen. Ein Besuch in der Werkstatt bedeutet 72 km Fahrt, eine Fahrtdauer von 90 Minuten plus die Wartezeit Vorort. Mit anderen Worten heißt das bisher, 216 km Strecke, 270 Minuten Fahrt und 4,5 Stunden warten.

Frage 1: Ich habe das Vertrauen in die Werkstatt gänzlich verloren und möchte nicht, dass sie noch einmal an meinem Auto arbeiten. Ist die rechtliche Voraussetzung einer Selbstvornahme gegeben? Kann ich mir den KVA auszahlen lassen und wie gehe ich dabei vor?

Frage 2: Kann ich einen Schadenersatz für die Fahrten zur Werkstatt und die Wertminderung des Yountimers durch Gebrauchtteile fordern?

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für meinen Fall nehmen.

Mit freundlichen Grüßen.

16. September 2021 | 16:17

Antwort

von


(850)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist wichtig, dass Sie schriftlich eine Frist gesetzt haben zur Nachbesserung. Nach Fristablauf können Sie die Nettosumme des KVA verlangen oder aber woanders reparieren und dann die konkreten Kosten geltend machen.

Aufwendungen können Sie konkret ersetzt verlangen. jedoch nicht die aufgewandte Zeit. Auch mit der Wertminderung könnte es sehr schwierig werden, Sie müssten den Nachweis führen und diesen Schaden beziffern können.

Wichtig ist: per Einschreiben!

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

ANTWORT VON

(850)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98624 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bedanke mich für Ihre Ausführungen sowie die sehr schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und umfassende Beratung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und hört sich plausibel an. Die angehängten Dokumente wurden analysiert was sich aus der Rückmeldung ergibt. In wenigen Monaten wäre es eigentlich erst möglich hier anzugeben ob die Einschätzung zutreffen. ... ...
FRAGESTELLER