Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Befristeter Arbeitsvertrag bei Betriebsübergang

06.11.2009 15:43 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Morwinsky


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im Juni dieses Jahres einen- befristeten Arbeitsvertrag ohne sachlichen Grund- unterschrieben. Dieser Vertrag läuft bis Ende Juni 2010. Die Probezeit ist vorbei (3Monate). Jetzt habe ich erfahren, dass das Unternehmen im Juli nächsten Jahres verkauft werden soll. Gílt dann nicht ein besonderes Gesetz das ich übernommen werden muss, denn der Verkauf war meinem Chef doch bestimmt schon bekannt, als er mich eingestellt hat und er hat deshalb das Ende der Befristung so gewählt? Das Unternehmen hat 3 Mitarbeiter. Die anderen Mitarbeiter haben keinen befristeten Arbeitsvertrag. Gilt für sie etwas anderes?
Vielen Dank

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich gerne auf der Grundlage Ihrer Angaben.

Grundsätzlich ist die Befristung eines Arbeitsverhältnisses ohne sachlichen Grund bis zu einer Dauer von zwei Jahren zulässig, § 14 Abs. 2 TzBfG. Insofern ist Ihre Vereinbarung rechtlich nicht zu beanstanden.

Gemäß § 613a Abs. 4 BGB ist eine Kündigung unwirksam, die wegen des Betriebsübergangs auf einen neuen Inhaber ausgesprochen wird. In Ihrem Fall bedarf es für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses jedoch gar keiner Kündigung, da dieses durch Zeitablauf Ende Juni 2010 enden wird. Daher werden Sie aus einem etwaigen Betriebsübergang im Juli 2010 keine Rechte ableiten können.

Ihre Kollege in unbefristeten Arbeitsverhältnissen sind durch die Vorschrift des § 613a BGB geschützt. Kündigungen wegen des Betriebsübergangs sind unwirksam. Möglich sind jedoch weiterhin Kündigungen aus anderen Gründen, also personen-, verhaltens- oder betriebsbedingte Kündigungen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER