Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Befristete Rente wegen voller Erwerbsminderung - HzL - Rückgriff auf meine Mutter?

04.12.2017 16:47 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich (49 Jahre, 70% schwerbehindert) erhalte eine befristete Rente wegen voller Erwerbsminderung
(136,-€). Als aufstockende Leistung muss ich nun Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen. Meine Frage ist nun, ob und in welcher Höhe dabei ein Rückgriff auf die Rente meiner Mutter (ca. 2.100,-€) erfolgen wird?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

04.12.2017 | 18:26

Antwort

von


(2404)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

bei Leitungen der Hilfe zum Lebensunterhalt ist ein Unterhaltsrückgriff durchaus möglich.

Es muss aber abgewartet werden, ob der Leistungsträger davon Gebrauch macht.

Sollte dieses der Fall sein, kann eine Zahlungsverpflichtung der Mutter durchaus in Betracht kommen.

Die grundsätzliche Unterhaltsverpflichtung ergibt sich aus dem BGB; § 1601 BGB . Danach sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.

Es wird hier auf die Leistungsfähigkeit der Mutter ankommen. Der BGH hat den Selbstbehalt für die Mutter gemessen an dem Selbstbehalt beim Elternunterhalt angenommen. Danach müssen Ihrer Mutter 1.800,00 € verbleiben.


MIt freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2404)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER