Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beerdigungskosten gezahlt dann Erbe ausgeschlagen

25.10.2012 18:25 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Sehr geehrter Damen und Herren,
im Januar ist mein Mann gestorben und ich habe wie selbstverständlich die Beerdigung bezahlt. Nun habe ich am 16.4.2012 fristgerecht das Erbe ausgeschlagen, so dass jetzt der Sohn meines Mannes Alleinerbe und Testamentsvollstrecker ist. Im Testament meines Mannes steht ausdrücklich wörtlich: "Der Testmentsvollstrecker hat zusätzlich die Verpflichtung, die Kosten der Beerdigung zu tragen." Muss der Sohn meines Mannes mir die Kosten der Beerdigung zurück zahlen?
Freundliche Grüße

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Kurze, bündige Antwort: Ja, der Sohn des Erblassers hat - in seiner Eigenschaft als Alleinerbe - diese Kosten zu tragen.

Der von Ihnen zitierte Satz aus dem Testament wird sinnvollerweise so auszulegen sein dass der Testamentsvollstrecker die Kosten der Bestattung aus dem Nachlass zu bestreiten hat. Dies folgt schon allein daraus dass der Erblasser im Testament über die Verteilung seines eigenen Vermögens entscheiden kann. Das eigene Vermögen des Testamentsvollstreckers hingegen kann der Erblasser in seinem Testament gar nicht zur Begleichung dieser Kosten heranziehen.

Im übrigen wäre der Sohn und Alleinerbe auch ohne den entsprechenden Satz im Testament zur Zahlung verpflichtet gewesen: Sie sind gemäß Paragraph 8 Bestattungsgesetz NRW als Bestattungspflichtige zunächst in der Pflicht gewesen, die Beerdigungskosten zu tragen.

Aus Paragraph 1968 BGB ergibt sich in diesem Falle eine Erstattungspflicht des Erben gegenüber dem Bestattungspflichtigen, soweit dieser die Kosten zunächst übernommen hat.


Abschließend weise ich darauf hin dass zusätzliche Angaben zum Sachverhalt die rechtliche Bewertung u.U. völlig andern können.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Winkler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER