Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beendigung Gewerbemietvertrag - Schönheitsreparaturen Verschleiß des Ladenlokal

20.10.2010 18:13 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Nach 20 Jahren endet unser Gewerbemietvertrag für ein Ladenlokal.
Dieses Ladenlokal wurde 1990 von der Wohnungsgesellschaft gemietet,Vormieter war die HO.Im Keller und Lager befanden sich Holzregale und Vitrinen,diese sind noch vorhanden.Das Ladenlokal
ist unsaniert .Das Problem/die Fragestellung bezieht sich auf die Abgrenzung der Instandsetzung (Vermieter) und Schönheitsreparaturen (Mieter)Bei Anmietung des Ladenlokals war schon ein eklatanter Verschleiß z.B. Treppe Fußböden usw. vorhanden Keller und Außenwände haben Feuchteschäden etc.
In der Strasse wurden Ladenlokale 1996 saniert-unseres nicht.
Nun möchten wir uns auf die Übergabe vorbereiten,was ist zu tun,
um Ärger und Kosten zu vermeiden.
Danke für Ihren Rat und freundliche Grüße
S.B.
21.10.2010 | 10:42

Antwort

von


(411)
Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst richten sich die einzelnen Pflichten, auch die der Schönheitsreparaturen, nach dem Mietvertrag. Hier wäre zunächst zu schauen, ob Regelungen hierüber vorliegen. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie auch keine Schönheitsreparaturen vornehmen.

Ansonsten gilt, auch wieder, soweit nichts anderes vertraglich vereinbart ist, dass die Instandsetzung, also Reparatur der Mietsache immer vom Vermieter zu übernehmen ist, dies würde sodann auch den nutzungsgemäßen Verschleiß betreffen. Dies gilt erst Recht, wenn schon ein reparaturbedürftiger Zustand bei Übernahme bestand.

Feuchtigkeitsschäden und andere bauliche Mängel, soweit nicht vom Mieter verursacht, fallen ebenfalls originär in die Sphäre des Vermieters.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich beantwortet zu haben. Nutzen Sie bei weiterem Informationsbedarf bitte auch die Möglichkeit der kostenfreien Nachfrage.


Rechtsanwalt Christian Joachim

ANTWORT VON

(411)

Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER