Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beeinflusst hohes Kindergeld aus Luxembourg die Düsseldorfer Tabelle?


| 17.11.2015 09:44 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten tag,
die Vater meines Kinders bezahlt seit 2004 Unterhalt für unsere zwei Töchter. Er ist Grenzgänger und arbeitet in Luxembourg. In 2004 ist, durch eine Rechtsanwalt, berechnet worden das er 814 euro p/Monat bezahlen muss. Den Unterhalt sollte erhöht werden beim Schuleintritt und Oberschule/Gymnasium.

Jetzt ist es so das den Unterhalt sich seit 2004 nicht erhöht hat. Meine Ex-Gatte ist der Meinung das das Kindergeld aus Luxembourg (der ist höher als Deutschland) zusammen mit den Unterhalt, reicht.
Jetzt gehen die Kinder in die 6. und 10. Klasse, und ich spure das Unterschied in Kosten sehr deutlich. Er will aber nicht dran. Ich habe mein Ex-Gatte gefragt ob er zusätzlichen Kosten wie Nachhilfe/Zahnarzt bezahlen will, aber das hat er leider nicht akzeptiert.

Ich habe keine einkommen, aber meine Ehemann hat ein Einkommen von 4000 netto.
Mein Ex hat ein netto einkommen von 5000 euro. Beide sind Luxembourg Pendler.

Können sie mir sagen in wieweit das Kindergeld aus Luxembourg Einfluss hat auf die Berechnung und die Düsseldorfer Tabelle? Ich hätte das gerne ohne Rechtsanwalt geklärt. Aber wenn das nicht funktioniert? Was kann ich am besten machen?

Ich danke ihnen für die Zeit.
17.11.2015 | 10:16

Antwort

von


303 Bewertungen
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Ja, das Kindergeld beeinflusst den Kindesunterhalt. Ich gehe dabei davon aus, dass Ihre Kinder in Deutschland leben. Dann bemisst sich der Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle.

Von dem Tabellensatz, der sich nach dem Alter des Kindes und dem Einkommen des nicht betreuenden Elternteils richtet, ist das Kindergeld zur Hälfte abzuziehen.

Bei gleichem Bedarf ergibt sich also, wenn ein höheres Kindergeld bezogen wird, ein geringerer Zahlbetrag des Vaters


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht.-


Nachfrage vom Fragesteller 17.11.2015 | 10:56

Meinen sie:

minus die hälfte vom Deutsches Kindergeld und minus den unterschied zwischen Deutsch und Luxemburgisches Kindergeld

oder

minus die hälfte Luxemburgisches Kindergeld.

Also: wenn das unterschied 400 euro p/m ist, wird 400 abgezogen oder 200.

Danke schön

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.11.2015 | 11:05

Sehr geehrte Fragestellerin,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Vom Tabellenunterhalt wird (auch ohne Auslandsbezug) das halbe Kindergeld abgezogen, wenn der betreuende Elternteil das Kindergeld insgesamt ausgezahlt erhält. Wenn es der Barunterhaltspflichtige erhält, muss er zusätzlich zum Tabellensatz noch das halbe Kindergeld an den betreuenden Elternteil zahlen.

Auch bei Ihnen ist die Hälfte des insgesamt gezahlten Kindergeldes abzuziehen, wenn Sie das Kindergeld erhalten. Erhält es der Vater, muss er Ihnen die Hälfte des insgesamt gezahlten Kindergeldes zusätzlich zum Unterhalt gem. Düsseldorfer Tabelle zahlen.

Im Ergebnis soll diese Handhabung dazu führen, dass beide Elternteile je zur Hälfte vom Kindergeld profitieren.


Ich hoffe, Ihre Nachfrage damit beantwortet zu haben und verbleibe


mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 21.11.2015 | 07:06


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Die massiven Abzüge sind nicht nachvollziehbar. Die einzige Nachfrage bezog sich auf die Kindergeldanrechnung und wurde beantwortet. Leider erklärt die Fragestellerin nicht, welche Erwartungen hier nicht erfüllt wurden und wie die deutlich unterdurchschnittliche Bewertung zustande kommt.
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.11.2015
3,6/5.0

ANTWORT VON

303 Bewertungen

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht