Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bebauungsplan umgehen


11.04.2018 18:33 |
Preis: 38,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo,

wir haben ein Haus gekauft (Baden-Württemberg), an der meistbefahrendsten Strasse und wollten, statt die Hecke, die schon da ist, eine Mauer. Heute hat man uns im Bauamt gesagt, dass man das nicht darf, man dürfte nur einen Zaun, durch den man auch noch durchschauen kann, von 60 cm anbringen. Die vorhandene Hecke ist 2m hoch, mal davon abgesehen, dass ich jetzt nicht mal weiss ob das erlaubt ist/war..
Vor dem Haus ist die Strasse, danach ein kleiner Gehweg. Hinter dem Gehweg kommt dann ein Stück Rasen, jener wahrscheinlich der Stadt gehört und dann kommt unsere Hecke genau auf Höhe des Grenzsteins! Vom Gehweg bis zur Hecke sind es 4,5 meter.
Seitlich vom Haus befindet sich ein Fuss- und Fahrradweg, dann Parkplätze unseres Grundstücks, vom Grenzsteins (also vom Beginn der Parkplätze) bis zur Hecke sind es seitlich 2 Meter. Kann ich den Bebauungsplan umgehen indem ich meine Mauer hinter die Hecke IN meinen Garten baue? Und gibt es da eine genaue Meteranzahl, damit es überhaupt heisst "Mauer IM garten" und wie hoch dürfte diese dann sein?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,


sofern die (blickdichte?) Hecke an dieser Stelle und in dieser Höhe zulässig ist (was ohne Einsicht in Bebauungsplan und Gemeindesatzung auch hinsichtlich der Straße so nicht beantwortet werden kann), kann eine Mauer grundsätzlich gebaut werden, darf die Hecke in der Höhe aber nicht überschreiten.

Einen Abstand müssen Sie dann nicht weiter einhalten. Wenn die Hecke nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung offenbar schon auf Ihrem Grundstück an der Grenze steht, brauchen Sie dahinter auf Ihrem Grundstück keinen weiteren Abstand einhalten.


Gleichwohl muss der Bebauungsplan (siehe oben) auch hinsichtlich der Mauer unbedingt eingesehen werden, da ggfs. dort eben Flächen ausgewiesen sind, die nicht überbaut werden (in der Regel 5 m). Sollte das der Fall sein, dürfte die Mauer ansich nicht gebaut werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER