Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beamtenurkunde (Bund) zurück geben

11.05.2018 19:42 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Guten Tag,
ich wurde zum 01.06.18 zum Beamten auf Probe bei einer Bundesbehörde ernannt,
nun habe ich von einer anderen Bundesbehörde eine Einstellungszusage erhalten,
die ich aus persönlichen Gründen favorisiere und daher lieber annehmen würde.

Kann ich die Ernennungsurkunde der ersten Behörde zurück geben?
Welche Möglichkeiten habe ich die Ernennung rückgängig zu machen bzw. bei der Wunschbehörde anzufangen?

Mit freundlichen Grüssen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Rückgabe der Ernennungsurkunde hilft Ihnen nicht weiter.
Sie müssen gegenüber der jetzigen Behörde förmlich einen Antrag nach § 33 BBG auf Entlassung stellen.Die Entlassung kann nach §33 BBG zu jeder Zeit verlangt werden. Die Behörde kann allerdings verlangen, dass Sie die Ihnen übertragenen Arbeiten noch erledigen, allerdings längstens für 3 Monate.

Daher sollten Sie die Entlassung zu dem Zeitpunkt, an dem Sie bei der neuen Behörde anfangen können, beantragen. Sie sollten das zeitlich Vorgehen mit der neuen Behörde abstimmen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 12.05.2018 | 10:09

Vielen Dank für die schnelle Antowrt Herr Hauser,

da ich den DIenst noch nicht angetreten habe und daher keine Aufgaben übergeben muss,
ist es üblich das die Behörde auf die 3 Monate beharrt?

Mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.05.2018 | 10:29

Sehr geehrter Fragesteller,

nein, dann wird die Behörde nicht auf 3 Monate beharren. Normalerweise können Sie dann sehr kurzfristig entlassen werden.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER