Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.507
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Baustopp durch Bauherren wegen Mängeln

09.08.2018 18:02 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Das Recht auf Abschlagszahlungen

Guten Tag,

ich bin Inhaber eines Maler- und Stuckateurbetriebes und habe folgendes Problem:

Wir waren dabei ein sehr altes 1-Fam. Haus mit einem Wärmedämmverbundsystem aussenseitig zu bekleiden.
Während des Arbeitsprozesses wurde uns ein Baustopp seitens der Bauherrschaft erteilt.
Die Bauherren zweifelten die Art der Plattenaufbringung (Klebeschaum) und zeigten diverse Mängel an. Diese wurden bei einem vor-Ort Treffen (hier waren auch der Bauleiter; ein weiterer Architekt, ein Rechtsanwalt und die Bauherren) erörtert. Am Ende einigten wir uns darauf, dass wir die (zum Teil zu Recht) angezeigten Mängel schriftlich festhalten. Seit Beginn des Baustopps sind nunmehr 2 Wochen vergangen und es kommt seitens der Bauherren keine Reaktion. Wir sind ein Kleinbetrieb mit 5 Mann und natürlich auch auf Umsätze angewiesen. Eine Abschlagsrechnung haben wir, aufgrund der momentanen Lage, nicht gestellt.
Der Betrieb besteht nunmehr seit über 30 Jahren. Da wir hier keinerlei Erfahrungen haben würde ich gerne wissen wie wir uns hier verhalten sollten.

Für Ihre Bemühungen besten Dank im Voraus.

Freundliche Grüsse
M. Ardito
09.08.2018 | 19:26

Antwort

von


(247)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben gemäß § 632a BGB einen gesetzlichen Anspruch auf eine Abschlagszahlung. Ein Recht auf Abschlagszahlungen haben Sie also auch dann, wenn dies nicht explizit vertraglich geregelt wurde. In der von Ihnen geschilderten Lage eines auf unabsehbare Zeit ausgerufenen Baustopps rate ich Ihnen auch an von diesem Recht Gebrauch zu machen.

Ihre Abschlagszahlung darf dem Wert der von Ihnen bislang erbrachten und nach dem Vertrag geschuldeten Leistungen entsprechen. Ihre Auftraggeber dürfen allenfalls einen angemessenen Teil Ihrer Abschlagsrechnung verweigern soweit Sie Leistungen abgerechnet haben, die nicht vertragsgemäß sind. Sie hatten erwähnt, dass einige Mängel berechtigt sind. Die unstreitig mangelbehafteten Teilgewerke sollten Sie daher bei Ihrer Abschlagsrechnung unberücksichtigt lassen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie in dieser oder weiteren Angelegenheiten anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine Kanzlei gerade auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden.

Ich hoffe ansonsten, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen




Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

ANTWORT VON

(247)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER