Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Baurecht/Statik, Durchbiegung Balkondecke

| 10. Februar 2022 16:48 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Es geht um die Aufbewahrung (und Herausgabe) von Bauakten zur Verifizierung der Haftung aus Bauwerkvertrag (VOB/B).

Unser Haus wurde 2003 von der Firma Platzhaus erbaut. Der Keller, inklusive der Balkondecke wurde von der Firma Glatthaar im Auftrag von Platzhaus geliefert.

Inzwischen ist eine Durchbiegung der Balkondecke zu erkennen. Wir wollten von einem Statiker prüfen lassen, ob die Durchbiegung im zulässigen Bereich liegt. Dieser benötigt hierzu von uns Unterlagen und Bauzeichnungen. Die Firma Platzhaus gibt es infolge Insolvenz inzwischen nicht mehr. Die Firma Glatthaar und das damalige Statikbüro haben keine Unterlagen mehr.

Wer haftet jetzt für Schäden und wie ist die Aufbewahrungsfrist für solche Bauunterlagen geregelt?

10. Februar 2022 | 18:38

Antwort

von


(969)
Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Zunächst ist zu klären, ob das Bauwerk für Sie als Verbraucher nach VOB/B (Verjährung nach 4 Jahren) oder nach Werkvertragsrecht des BGB (Verjährung 5 Jahre) erstellt und abgenommen wurde, wobei ggf. abweichende Klauseln auf Wirksamkeit zu untersuchen wären.

Gerne sodann zu Ihren Fragen:

Wer haftet jetzt für Schäden und wie ist die Aufbewahrungsfrist für solche Bauunterlagen geregelt?

Antwort: Es haften der Werkunternehmer als Ersteller der Betondecke und ggf. der Architekt aus dem Architektenvertrag.


Der Architekt ist verpflichtet, dem Bauherrn die Bauakten nach § 985 BGB heraus zugeben, und zwar ohne Einschränkung (auf 30 Jahre) für Unterlagen, die in Ihrem Eigentum als Bauherrn sind, also z. B. Vermessungs- und Katasterpläne, Bauverträge mit Unternehmern, die Baugenehmigung. Das gilt auch für den Werkunternehmen, wenn er im Besitz dieser Unterlagen ist.

Ansonsten haben Sie einen Anspruch auf Kopien der Originalpläne und Zeichnungen auch entgegen eines etwaigen Urheberechts. Dasselbe gilt entsprechend gegenüber dem Statikbüro und dem Werkunternehmer. Hier besteht dann allerdings eine Aufbewahrungspflicht von höchstens 10 Jahren.

Wenn - wie vorliegend - angeblich "keine Unterlagen mehr existieren" bleibt faktisch ein Auskunftsersuchen an die damals zuständige Baugenehmigungsbehörde, letztlich zum Bauaktenarchiv Ihres Landes.

Zu den dort vorgehaltenen Bauakten gehören alle Schriftstücke und Zeichnungen (insbesondere die Baugenehmigung, die genehmigten Baupläne, Flächenberechnungen, Baubeschreibung, Statik etc.) , die im Zusammenhang mit einem Bauvorhaben auf einem Grundstück entstanden sind.

Das geht sogar online: https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Bauakten++Einsicht+nehmen-4658-leistung-0

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer

Bewertung des Fragestellers 12. Februar 2022 | 14:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12. Februar 2022
5/5,0

ANTWORT VON

(969)

Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Baurecht, Datenschutzrecht