Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Baulast rückwirkend

07.08.2017 20:05 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


21:55

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Grundstück gekauft , Bauvoranfrage ist auch positiv ... Wegerecht etc. ist alles eingetragen .... Nur keine Baulast, welche nun die Behörde fordert... Es handelt sich um ein Grundstück in 2. Reihe . Der Herr , von dem ich das Grundstück gekauft habe, hat vorne seine 5 Wohnungen alle verkauft.... muss ich jetzt alle Käufer wegen der Baulast um Unterschriften bitten, oder kann die Baulast auch rückwirkend eingetragen werden....

Danke und beste Grüße !

07.08.2017 | 20:55

Antwort

von


(628)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die rückwirkende Eintragung der Baulasten ist nicht möglich, Sie werden alle fünf Käufer separat um Zustimmung bitten müssen.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 07.08.2017 | 21:03

Vielen Dank für die schnelle Info .
Wenn sich jetzt einfach einer der fünf Eigentümer querstellt und nicht unterzeichnen will, ist dann mein ganzer Bau hinfällig ? Weil die Stadt ja diese Baulast angefordert hat .

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.08.2017 | 21:55

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

da nach Ihrer Darstellung ein Wegerecht eingetragen ist, haben Sie einen Anspruch gegen die Grundstückseigentümer auf Zustimmung, den Sie einklagen können. Sie können also den „Widerspenstigen" mit Klage drohen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(628)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine sehr sehr schnelle (<2h) und ausführliche sowie passende Antwort. Super Service vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr freundlich und hilfreich. Würde ich bei einem nächsten Fall, gern wieder Fragen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent. Danke ...
FRAGESTELLER