Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Baulärm beim Bau einer Doppelhaushälfte


| 11.09.2006 22:30 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Guten Abend,

ich habe vor 2 Jahren ein Grundstück in einem Neubaugebiet gekauft. Dieses Neubaugebiet ist von "alten" Baugebieten umrandet. Unser Grundstück ist das letzte in diesem Neubaugebiet und grenzt damit an das "alte Baugebiet" an. Dieses Jahr haben wir angefangen zu bauen (sind die letzten Bauherrn in diesem Neubaugebiet), die meisten Arbeiten haben wir an Firmen vergeben, einige übernehmen wir aber auch selbst. Dazu gehört u.a. das Auffüllen und verdichten der Baugrube. Nachdem wir beide (meine Frau und ich) voll berufstätig sind, führen wir unsere Arbeiten vorwiegend am Freitag Nachmittag und den ganzen Samstag aus. Nun beschweren sich Nachbarn, dass ich z.B. an einem Samstag um 8 Uhr morgens nicht rütteln darf, da bei ihnen im Haus dann alles vibrieren würde. Andere wünschen keinen Lärm am Mittag andere nicht zum Kaffee trinken etc....

Meine Frage: Zu welchen Zeiten muß die Nachbarschaft Baulärm ertragen, sprich zu welchen Zeiten darf ich bauen und arbeiten.

Wir versuchen, den Lärm so gering wie möglich zu halten, aber manche Dinge wie eben das rütteln verursachen Lärm - sind aber unerläßlich (sonst setzt sich z.B. meine Tersasse irgendwann.)
Ich habe letztlich zwei Alternativen: Ich arbeite jeden Abend von 17-20 Uhr (Über 6 Wochen hinweg) oder eben mal einen Samstag den ganzen Tag.

Ich hoffe jmd kann mir Auskunft geben. Vielleicht noch wichtig: Wir wohnen in Bayern.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich möchte Ihre Frage in Anbetracht Ihres Einsatzes und des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist Baulärm während der Tageszeit nicht zu vermeiden und muß bis zu einer zumutbaren Grenze hingenommen werden. Gewerbebetriebe müssen die Nachtruhe von 22.00 bis 06.00 Uhr einhalten. Entsteht lauter Maschinenlärm auf Baustellen, kann eine erweiterte Nachtruhe von 20.00 bis 07.00 Uhr angeordnet werden. Zwar gibt es eine ungeschriebenes Gesetz der nachbarschaftlichen Rücksichtnahme, jedoch gibt es keinen Anspruch auf Mittagspause". Samstag ist hierbei ein normaler Arbeitstag. Falls Ihnen diese allgemeinen Angegaben nicht genügen, sollten Sie einen Blick in die LärmVO werfen.

Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler

Zum Abschluß möchte ich noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverahltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Nachfrage vom Fragesteller 15.09.2006 | 20:25

Sehr geehrter Herr Kugler,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Was heißt "zumutbare Grenze"? Aus meiner Sich ist es zumutbar wenn ich bisher 3 Samstage "gerüttelt" habe - aber diese TAge fast komplett (3 Samstage in diesem Jahr). Gibt es da eine genauere Definition?

Das kein falscher Eindruck entsteht: Wir nehmen Rücksicht wo es nur geht, aber egal zu welcher Tageszeit, irgendein Nachbar fühlt sich aus welchem Grund auch immer, gestört.


Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.09.2006 | 14:33

Entschuldigen Sie bitte, dass ich erst jetzt antworte, aber leider habe ich es vorher nicht geschafft

Wenn Sie die Nachtruhe einhalten und die Arbeiten auf Zeiten zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends beschränken, haben Sie das Recht Ihre Baumaßnahmen durchzuführen. Achten Sie jedoch darauf, dass durch das "Rütteln" keine Schäden an den Nachbargebäuden entstehen. Denn für diese müssten Sie sonst haften.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Bau Ihres Hauses und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.09.2006 | 14:38

Entschuldigen Sie bitte, dass ich erst jetzt antworte, aber leider habe ich es vorher nicht geschafft

Wenn Sie die Nachtruhe einhalten und die Arbeiten auf Zeiten zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends beschränken, haben Sie das Recht Ihre Baumaßnahmen durchzuführen. Achten Sie jedoch darauf, dass durch das "Rütteln" keine Schäden an den Nachbargebäuden entstehen. Denn für diese müssten Sie sonst haften.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Bau Ihres Hauses und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER