Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Baugenehmigung Nebengebäude

22.05.2017 12:43 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Guten Tag,

wir haben auf unserem Grundstück ein Nebengebäude errichtet, d.h. einen Geräteschuppen für Fahrräder, Werkzeug usw.
und waren der Annahme, dass wir für die Errichtung des Gebäudes, keinen Bauabtrag stellen müssen, da er ähnlich einer Garage genutzt wird und kleiner als 30m2 ist.

Grundfläche(Außenmasse): 4,67 x 4,12 -> 19,24m2 / Höhe(Attika): 2,88m

Grundstück befindet sich in Rostock, Landesbauordnung M-V. Das Gebäude soll nicht als PkW-Garage genutzt werden, muss daher ein Bauantrag gestellt werden? Wir müssten dann nachträglich einen Bauantrag stellen, um einen Abriss zu vermeiden.

VG,
Müller

§ 61 LBauO M-V – Verfahrensfreie Bauvorhaben, Beseitigung von Anlagen

(1) Verfahrensfrei sind

1.

folgende Gebäude:
a)

eingeschossige Gebäude mit einer Brutto-Grundfläche bis zu 10 m2, außer im Außenbereich,
b)

Garagen einschließlich überdachter Stellplätze mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m und einer Brutto-Grundfläche bis zu 30 m2, außer im Außenbereich.
22.05.2017 | 14:39

Antwort

von


(171)
Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: http://www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich fürchte, die Regelungen Ihrer Landesbauordnung sind in diesem Punkt eindeutig. Nebengebäude dieser Grundfläche, die keine Garagen sind, gelten nicht als verfahrensfrei. Eine entsprechende Anwendung der Regelung zur Verfahrensfreiheit von Garagen kommt nicht in Betracht, weil die Bauordnungen in traditioneller Terminologie klar zwischen Garagen einerseits und sonstigen Gebäuden andererseits unterscheiden.

Gleichwohl könnte eine Baugenehmigung nach § 62 Ihrer Landesbauordnung entbehrlich sein, wenn Ihr Grundstück im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt und dieser Bebauungsplan an der betreffenden Stelle eine Nebenanlage der von Ihnen errichteten Art zulässst. Auch dann wäre allerdings noch eine Bauanzeige erforderlich, die nur nicht zu einem Baugenehmigungsverfahren führt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Hinweisen behilflich sein.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Martin Schröder

ANTWORT VON

(171)

Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: http://www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verwaltungsrecht, Städtebaurecht, Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht, Öffentliches Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78734 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die präzise Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, freundlich und kompetent. Danke!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für dir ausführliche Antwort. Ihr Verdacht, warum ich es erwerben wollte, ist leider richtig. Aber ich werde mich nochmal beim Riemen reißen und nach Alternativen suchen. Nochmals vielen Dank. So schnell gebe ... ...
FRAGESTELLER