Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bauen in Grundstück Außenbereich

06.06.2020 19:23 |
Preis: 80,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


22:48
Hallo,

wir haben folgende Situation:

Meine Schwiegereltern wohnen in einem Haus auf einem Grundstück im "Außenbereich". Es ist ringsrum bebaut. Zur einen Seite mit einem Gewerbegebiet und zu allen anderen Seiten mit normalen Wohnhäusern. Wir würden jetzt gerne in den Garten bauen. Das Gründstück ist 1800 qm groß. Alles komplett erschlossen und sogar direkter Straßenanbindung. Evtl. müsste eine Flurbereinigung mit zwei angrenzenden Grundstücken in der gleichen Größe durchgeführt werden.

Wie hoch stehen die Chancen hier zu bauen? Die Gemeinde meinte: Nein, da Außenbereich. Wir können gerne einen Antrag einreichen aber wenn er genehmigt wird, kann es immer noch 3-5 Jahre für die Flurbereinigung dauern.

Es ist alles Ringsrum bebaut und kein klassischer "Außenbereich" mehr.

Gibt es Möglichkeiten zu bauen?
06.06.2020 | 20:14

Antwort

von


(185)
70 Queens Road Central
00 Hong Kong
Tel: +85281913060
Web: http://www.greenawalt.hk
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie vieIen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten möchte:

Ohne detaillierte Informationen über die Lage des Grundstücks und die ggf. erforderliche Flurbereinigung (bzw. Umlegung) lassen sich natürlich nur einige allgemeine Hinweise geben:

Prinzipiell hat die Gemeinde natürlich Recht, wenn sie Ihnen mitteilt, dass ein (nicht privilegierter) Bau im Außenbereich nach § 35 BauGB unzulässig ist. Ich halte es allerdings für höchst zweifelhaft, ob hier wegen der umliegenden Bebauung noch ein Außenbereich vorliegt. Die bestehende Bebauung (insbesondere mit Wohnhäusern auf drei Seiten) spricht vielmehr für einen baulichen Zusammenhang im Sinne des § 34 BauGB . Es kann jedoch bei großen Grundstücken im Einzelfall vorkommen, dass ein Teil des Grundstücks im Innen- und ein Teil im Außenbereich liegt - man müsste also im Rahmen einer detaillierten Beratung genau schauen, wo der bauliche Zusammenhang endet.

Zuständig für die Entscheidung ist allerdings nicht die Gemeinde, sondern die untere Bauaufsichtsbehörde, in Bayern also in der Regel das Landratsamt (ansonsten die kreisfreien Städte und die großen Kreisstädte). Die Gemeinde wird lediglich nach § 36 BauGB beteiligt. Aus praktischer Sicht empfiehlt es sich deshalb, einmal die Bauberatung der Baubehörde in Anspruch zu nehmen, falls noch nicht geschehen. Nur wenn diese sich ebenfalls auf den Standpunkt stellt, dass es sich um einen Außenbereich handelt, wird es schwierig - dann müssten Sie ggf. vor dem Verwaltungsgericht klagen, was erfahrungsgemäß eher niedrige Erfolgsaussichten mit sich bringt.

Ist tatsächlich ein Flurbereinigungsverfahren nach dem FlurbG durchzuführen, wäre dies tatsächlich über das zuständige Amt für Ländliche Entwicklung zu beantragen und in der Regel recht aufwändig - bei nur zwei Grundstücken halte ich das aber eher für unwahrscheinlich. Die Flurbereinigung findet bei landwirtschaftlichen Grundstücken Anwendung, bei Baugrundstücken ist grds. die Umlegung nach §§ 45 ff. BauGB anzuwenden. Wenn Sie mir noch einige Hinweise geben, wie die "Flurbereinigung" aussehen soll, kann ich darauf im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion noch weiter eingehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen,

RA Dr. Tim Greenawalt


Rückfrage vom Fragesteller 06.06.2020 | 20:32

Vielen Dank für die Auskunft!

Die Flurbereinigung soll nur gemacht werden, da das Grundstück und die anliegenden etwas verwinkelt sind.

Wäre ein Anbau möglich? Das Grundstück ist noch nicht als Bauland deklariert (obwohl bereits bestand darauf ist) sondern als Grünfläche. Aber alles erschlossen inklusive Straßenzugehörigkeit. Ein Neubau wäre natürlich besser als ein Anbau. Aber Sie denken nicht ausgeschlossen oder?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.06.2020 | 22:48

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne beantworte:

Die Situation hört sich eher nach einer Aufteilung der Flurstücke mit anschließendem Grundstückstausch als nach einer echten Flurbereinigung an - in diesem Fall sollte sich die Änderung mit überschaubarem Aufwand bewerkstelligen lassen.

Ein Anbau unterliegt grds. denselben Anforderungen wie ein Neubau, insbesondere würde er erst einmal nicht den Bestandsschutz des bestehenden Hauses genießen.

Ganz ausgeschlossen ist die Baumöglichkeit nach Ihren Informationen nicht - eine letztgültige Klärung ist aber erst nach einer detaillierten Einsicht in die Flurstückspläne möglich. Daher rate ich, zunächst einmal mit der Baubehörde Kontakt aufzunehmen.

Ich hoffe damit konnte ich Ihnen helfen und wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen,

RA Dr. Tim Greenawalt

ANTWORT VON

(185)

70 Queens Road Central
00 Hong Kong
Tel: +85281913060
Web: http://www.greenawalt.hk
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Steuerrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht, Familienrecht, Insolvenzrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80443 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Sehr hilfreiche Antwort, die meine Frage restlos geklärt hat. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden. Ich bedanke mich für Ihre Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Verständlich und auf den Punkt gebracht - gerne wieder! ...
FRAGESTELLER