Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bauantrag für zwei Dachgauben ?

28.11.2016 18:47 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Baurechtliche Verfahrensfreiheit von Dachgauben

Ich habe ein Einfamilienhaus circa 100 m² Wohnfläche in Brandenburg, Landkreis Spree Neiße, das Haus steht im Außenbereich , hat ein Satteldach, ein Erdgeschoss und einen Dachgeschoss, gesamt Höhe 7 m, einen Bebauungsplan gibt es nicht.


Ich möchte auf beiden Seiten vom Satteldach von einer Fachfirma eine Dachgaube errichten lassen.
Die Gauben sollen 4 m breit sein, als Schleppgaube ausgeführt werden und nehmen circa ein drittel der Dachbreite ein.
Die Gauben sind nicht höher als der First, gehen nicht über die Außenwand hinaus, die Wohnfläche wird dadurch nicht vergrößert

Meine Frage: Muss ich einen Bauantrag stellen oder etwas beantragen/ anmelden ?

Gibt es eine Möglichkeit Gauben ohne Genehmigung zu bauen zum Beispiel mit einer anderen Größe.

28.11.2016 | 19:45

Antwort

von


(132)
Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: http://www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

nach der seit Mitte diesen Jahres geltenden neuen Landesbauordnung des Landes Brandenburg sind gemäß § 61 Abs. 1 Nr. 11 LBO verfahrensfrei:

folgende tragende und nichttragende Bauteile:
a)
nichttragende und nichtaussteifende Bauteile in baulichen Anlagen,
b)
die Änderung tragender oder aussteifender Bauteile innerhalb von Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 und 2,
c)
Fenster und Türen sowie die dafür bestimmten Öffnungen,
d)
Außenwandbekleidungen einschließlich Maßnahmen der Wärmedämmung, ausgenommen bei Hochhäusern, Verblendungen und Verputz baulicher Anlagen,
e)
Bedachung einschließlich Maßnahmen der Wärmedämmung ausgenommen bei Hochhäusern,

Gauben fallen nicht unter diesen Katalog. Passen würden sie allenfalls unter Bedachungen, damit sind aber Gauben wohl ebenso wenig gemeint wie in anderen Bundesländern mit vergleichbaren Vorschriften. Gauben sollen dem Genehmigungsverfahren unterliegen, weil ihr Einbau sowohl die Statik der Dachkonstruktion beeinflusst als auch die Optik maßgeblich verändert.

Die Ausmaße ändern nichts an der prinzipiellen Genehmigungsbedürftigkeit. Freilich müssen Sie Abstandsflächenvorschriften und Brandschutzabstände beachten, damit die Gauben genehmigungsfähig sein können.

Ich bedaure, Ihnen keine günstigere Auskunft erteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Martin Schröder

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(132)

Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: http://www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verwaltungsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Baurecht, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER