Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.707
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bauangelegenheit

20.09.2004 19:39 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Regine Filler


sehr geehrte damen und herren,im rahmen einer bauträgermaßnahme beauftragte ich einen architekten durch vertrag mit den leistungsphasen 1 - 9. bei verschiedenen einheiten, meldeten käufer mängel an, die auch gutachterlich bestätigt wurden.die mängel sind teils konstruktionsbeding oder durch mangelhafte bauüberwachung entstanden. durch rückhalte von kaufpreiszahlungen entstand eine erhebliche finanzierungslücke, da verschiedene schäden nicht mehr reparabel waren, oder handwerker in konkurs gingen.meine frage :in wie weit kann der architekt bzw. dessen versicherung aufgrund des architektenvertrages der ausdrücklich baubetreuung - bauüberwachung beinhaltet - schadenersatzpflichtig gemacht werden. wie groß sind die aussichten auf erfolg einer klage ?
vielen dank für die beantwortung.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de



In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:
Zum Sachverhalt:
Sie haben einen Architektenvertrag geschlossen, in dem der Architekt zur Konstruktion und Bauüberwachung verpflichtet ist. Infolge von Mängel in der Konstruktion und der Bauüberwachung entstanden Ihnen Schäden.
Zum Rechtlichen:
Nach diesem Sachverhalt ist der Architekt zum Ersatz des ihnen entstandenen Schaden verpflichtet.
Zum Tatsächlichen:
Sie müssen vor Gericht beweisen, dass
Mängel in de Konstruktion und Bauüberwachung vorhanden sind/waren
die geltend gemachten Schäden entstanden sind
die Schäden infolge (ursächlich kausal) durch die o.g. Mängel entstanden sind.
Diese Verfahren sind zumeist nicht nur lang, sondern auch teuer, da Gutachter beauftragt werden müssen.
Eine außergerichtliche Einigung ist anzuraten, muss jedoch mit der Versicherung des Architekten abgestimmt werden.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung
Mit freundlichen Grüßen
(Regine Filler)
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind als Bauherr oder Immobilienverkäufer den ganzen Tag mit den Umbau- und Umzugsplänen beschäftigt?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER