Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bauabnahme / rechtssicheres Verhalten

| 28.10.2016 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Folgende Situation.

Wir bauen ein EFH mit einem Bauträger. Grundstück gehörte uns.
Der Bauträger ist seit dem September im Verzug.
Eine Bauabnahme Ende Oktober wurde von uns verweigert , da bei der Inbetriebsetzung der Warmwasserleitung ein Leitungsschaden entdeckt wurde, der einen Feuchtigkeitsschaden zur Folge hatte (wesentlicher Mangel).

Zwischenzeitlich haben sich weitere Baurechtliche Mängel ergeben:
1.Die Entwässerung ist nicht abgenommen, da die Abwasserschächte die Norm nicht erfüllen.
2. Die finale Gebäude Einmessung hat ergeben das an zwei Stellen Mindestabstände nicht eingehalten worden sind . Ausführung nicht wie Beantragt und genehmigt.

Wir gehen davon aus, das der Bauträger nach Sanierung des Wasserschadens zur erneuten Abnahme einladen wird.

Da wir unter Zeitdruck stehen und das Haus zum 15.11. beziehen müssen,
habe ich hier gezielte Fragen zu den Mängeln:

Sollten wir das Haus mit bestehenden baurechtlichen Mängeln abnehmen?

Die baurechtlichen Mängel lassen sich nicht mehr abstellen (Abstand) ohne das Haus abzureißen, erforderlich wäre eine Baulast an eine öffentliche Strasse und an einen Privatweg mit 4 Eigentümern.

Praxis ist. Kein Kläger /Kein Richter. Was , wenn ist 20 Jahren aber doch mal ein Kläger kommt.

Da wir nicht sicher sind, dass die baurechtlichen Mängel unstrittig anerkannt werden , was ist die Konsequenz wenn wir die Abnahme nicht verweigern, sondern die Mängel im Protokoll aufgeführt sind und ggf. juristisch geklärt werden. Verlieren wir Ansprüche.



Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können sicherlich die Abnahme unter Vorbehalt vornehmen und sämtliche Ihnen bekannte Mängel im Protokoll auflisten, die der Unternehmer alsdann abzuarbeiten hat. Den Mangel bezüglich der Nichteinhaltung der Abstandsflächen halte ich, je nachdem wie groß die Nichteinhaltung ausfällt, als besonders gravierend. Hier muss unbedingt mit der Gemeinde und den Eigentümern der Privatstrasse eine entsprechende Klärung durch Eintragung einer Baulast stattfinden, andernfalls sitzen Sie auf einem Pulverfass, das irgendwann hochgeht. Das schönste Urteil gegen den Bauträger auf Beseitigung der Mängel nützt Ihnen nichts, wenn der Bauträger insolvent wird, was in der Praxis oftmals vorkommt.

Bitte rufen Sie mich an 0211 3559080 da die Problematik sicherlich telefonisch schneller zu klären ist.


Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind als Bauherr oder Immobilienverkäufer den ganzen Tag mit den Umbau- und Umzugsplänen beschäftigt?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 30.10.2016 | 06:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnell und kompetent.
Hat mir geholfen. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 30.10.2016 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER