Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bau-Darlehen einer Versicherung

| 28.11.2013 10:44 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir benötigen für unsere Immobilie einen Baukredit. Uns würde interessieren was passiert wenn der Kreditgeber, im vorliegendem Fall eine Versicherung, insolvent geht bzw. übernommen wird...Kann es dann passieren, dass die vereinbarten Konditionen nicht mehr gelten und im schlimmsten Fall ein Inkassounternehmen den gesamten Kredit sofort verlangt selbst wenn man die Annuitäten korrekt bezahlt? Müssen wir im Vertrag auf spez. "Fallen" achten und gibt es wie bei Banken einen "Einlagensicherungsfond" der ev. greift . Wir haben zu Zeit ein Angebot.

Vielen Dank im Voraus für die Anwort

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1)
Im Falle einer Insolvenz steht wegen nicht vollständig erfüllten Verträgen dem Insolvenzverwalter ein Wahlrecht nach § 103 InsO zu. Sollte der Insolvenzverwalter die Nichterfüllung wählen, führt das juristisch nicht zu einem Wegfall des VErtrags, sondern zu dessen Unterbrechung - was de facto einem Wegfall des VErtrages allerdings gleichkommt.

Mit der Auszahlung der Darlehensvaluta hat der Kreditgeber seine VErpflichtung aus dem Darlehensvertrag erbracht. Verpflichtet bleibt lediglich der Darlehensnehmer, der Zinsen und Tilgungen zu erbringen hat. Damit wäre die Wahl der Nichterfüllung durch den Verwalter für die Insolvenzmasse nachteilig. Aus diesem Grund sieht § 108 Abs. 2 InsO als Spezialregelung vor, dass im Fall der Insolvenz des Darlehensgebers der Kreditvertrag weiter zu führen ist. Die Konditionen gelten also fort.

2)
Im Falle der Übernahme des Darlehensgebers durch ein anderes Unternehmen tritt der Übernehmer an Stelle des Darlehensgebers in dessen bestehende VErträge ein. Folglich bleiben auch in diesem Fall die vertraglich vereinbarten Konditionen unverändert.

3)
Eine Einlagensicherungseinrichtung gibt es, wie der Name schon sagt, nur für "Einlagen", also Guthaben bei Kreditinstituten. Einen besonderen, entsprechenden Schutz der Darlehensnehmer gibt es dagegen nicht. Eines solchen Schutzes bedarf es aber auch nicht, da die erforderliche Rechtssicherheit über besagten § 108 Abs. 2 InsO dargestellt wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Thomas Henning, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.11.2013 | 19:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Bin umfassend, mehr als in den Fragen steckt informiert worden, prima. M.f.G"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 29.11.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER