Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Barunterhalt volljährige Tochter


11.06.2005 20:01 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Was muß ich an BAR Unterhalt zahlen ?

Ich, geschieden seit Ende 2001
1. Tochter 18 Jahre
2. Tochter 13 Jahre
Ex Frau arbeitet halbtags ca. 1050,-€ netto mtl
Mein Netto ca. 2070,-€ durchschnittlich inkl. Ekst-Ausgleich
Tochter 2 lebt bei der Mutter, die 1. Tochter lebt-wohnt mit bei Ihrem 23j. Halb- Bruder, seit dem sie 18. ist.
Sie hat sich aber bisher nicht umgemeldet und möchte das auch nicht. Nach dem erfolgreichen Realschulabschluß im Juni 2005
wird sie weiter auf eine Fachhochschule gehen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte haben Sie zunächst Verständnis dafür, daß an dieser Stelle keine verbindliche Unterhaltsberechnung erfolgen kann.

Ihre Zahlungsverpflichtungen dürften sich nach der ab 1.7.2005 geltenden neuen Düsseldorfer Tabelle aber wie folgt errechnen:

Mit Ihrem Einkommen sind Sie in Einkommensgruppe 5 der Tabelle einzuordnen. Ihre 2. Tochter fällt als 13-jährige in die 3. Altersklasse, so daß sich ein Unterhalt von € 373,00 errechnet.

Ihre 1. Tochter ist volljährig, studiert und lebt nicht mehr bei einem Elternteil. Nach der Tabelle ist ein Unterhalt von € 640,00 angemessen. Mit Eintritt der Volljährigkeit sind jedoch beide Elternteile barunterhaltspflichtig, entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit. Demnach entfallen auf Sie ca. € 422,00.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 11.06.2005 | 20:37

Was ist mit dem Kindergeld was die Mutter erhält, das ´wird doch anteilig noch bei mir angerechnet ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.06.2005 | 01:08

Das ergibt sich aus § 1612 b Abs. 2 BGB. Dort heißt es:


Sind beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet, so erhöht sich der Unterhaltsanspruch gegen den das Kindergeld beziehenden Elternteil um die Hälfte des auf das Kind entfallenden Kindergelds.


Das Kindergeld wird Ihnen also hälftig angerechnet.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER