Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bargeldabhebung


27.06.2005 12:57 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Meine Frau hatte Unterschriftsvollmacht für mein Girokonto. Kurz vor dem offiziellen Beginn des Trennungsjahres hat sie ca. 7.000,- € von meinem Konto abgehoben. Ist das erlaubt oder erfüllt das einen Straftatbestand?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihrer Schilderung haben Sie Ihrer Frau Verfügungsvollmacht für Ihr Girokonto eingeräumt. Sofern Sie im "Innenverhältnis" zwischen Ihnen und Ihrer Frau keine Beschränkung dieser Vollmacht vereinbart haben, durfte Ihre Frau uneingeschränkt verfügen. Danach wäre die Abhebung rechtlich nicht zu beanstanden.

Eine Strafbarkeit käme nur dann in Betracht, wenn Ihre Frau des Geld abgehoben hätte, indem sie die eingeräumte Vollmacht überschritten hätte oder die Vollmacht zur Zeit der Abhebung bereits wiederrufen war.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER