Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bank droht mit Inkasso

| 21.01.2022 10:12 |
Preis: 50,00 € |

Kredite


Beantwortet von


12:05

Zusammenfassung:

Widerruf eines Darlehensvertrages. Rückzahlung des ausgezahlten Betrages.

Ich habe telefonisch mit der Santander Bank einen Kredit abgeschlossen. Als ich an den Kreditunterlagen gesehen habe das der neue Kredit schlechtere Konditionen hat als der der von der Targo Bank abgelöste habe ich am nächsten Tag den Kredit von der Santander Bank widerrufen. Ich habe die Targo Bank informiert und um die Rücküberweisung gebeten falls schon eine Ablösung stattgefunden hat. Da die Dezember Rate nicht von der Targo Bank eingezogen wurde teilte diese mir mit ich solle die Rate nachzahlen damit der Widerruf wirksam wird. Die Rate habe ich umgehend überwiesen . Weiterhin teilte mir die Targo Bank per Email mit dass ich mich um nichts mehr kümmern muss. Die Targo Bank erwartete von der Santander Bank das Sie den Betrag zurück fordert. Die Santander erwartete von mir mich selbst um die Rückabwicklung zu kümmern . Es wurde Ping Pong mit mir gespielt. Mittlerweile hat die Targo Bank mit der Ablösung des Kredites den Fall geschlossen und lehnt einen neuen Kredit ab. Die Santander fordert aber nun die offene Summe und droht mit Inkasso. Was soll ich tun ? Neue Kreditanfragen bei anderen Banken würden abgelehnt bis auf Auxmoney die aber 17,88 Prozent Zinsen fördern. Ich bin bereit und fähig 400 € monatliche zu zahlen . Die Rate bei der Targo Bank war 395€ monatlich

21.01.2022 | 10:51

Antwort

von


(1481)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Der Darlehensvertrag mit der Targo Bank wurde abgelöst, so dass dieser Kreditvertrag Erledigung gefunden hat. Eine Rücknahme der Ablösung werden Sie daher nicht mehr erreichen können. Fordern Sie aber die Targobank schriftlich auf, die vorzeitige Ablösung des Darlehens der Schufa mitzuteilen. Dies wird voraussichtlich die hinterlegten Scoringwerte verbessern und insbesondere besteht keine Darlehensverbindlichkeit, die eine neue Kreditaufnahme erschwert.

2. Der Darlehensvertrag mit der Santanderbank wurde nach der Auszahlung wiederrufen. Daher besteht mit der Santanderbank kein Vertragsverhältnis. Die Santanderbank hat insoweit Anspruch auf vollständige und sofortige Rückzahlung des Ablösebetrages.

3. Zunächst ist es wichtig, dass weder ein Inkassobüro eingeschaltet wird, da dies weitere Kosten verursacht. Im weiteren sollte auch vermieden werden, dass die Santanderbank einen Schufaeintrag vornimmt, da dies eine Kreditaufnahme bei einem anderen Institut erschwert.

4. Im weiteren sollten Sie sich eine Schufaauskunft einholen, um zu prüfen, ob die Targobank die Ablösung des Darlehens mitgeteilt hat.

5. Bleiben Sie in Kontakt mit der Santanderbank. Teilen Sie dieser mit, dass die Targobank eine Rückzahlung des Ablösebetrages nicht vornimmt und Sie nach einer anderen Lösung suchen müssen. Im weiteren bieten Sie der Santanderbank an bis auf weiteres den offenen Betrag mit monatlichen Raten zurückzuführen. Überweisen Sie hierzu sofort einen Betrag der nicht unter EUR 200,- liegen sollte. Zu Beginn des Monats Februar überweisen Sie einen weiteren Betrag in gleicher Höhe. Soweit die Santanderbank eine höhere Rückzahlung fordert, steht zumindestens nicht mehr die umgehende Rückzahlung des Gesamtbetrages im Raum. Die Ratenzahlungen sollten Sie in jedem Fall beibehalten, ggfs. erhöhen.

6. Soweit die Targobank die vorzeitige Ablösung der Schufa gemeldet hat, sollten Sie einen neuen Kredit beantragen. Dieser sollte geringer sein, als der offenen Betrag bei der Santanderbank und mit einem späteren Tilgungstermin beginnen. Bis dahin zahlen Sie die monatlichen Raten an die Santanderbank.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 21.01.2022 | 12:01

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Also ist es nicht ratsam gleich mit 400€ raten zu beginnen ?

Besteht trotzdem die Gefahr daß die Santander ein Inkasso Unternehmen beauftragt auch wenn ich jetzt Zahlungen tätige ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.01.2022 | 12:05

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich würde nicht gleich mit der maximal möglichen Rate beginnen, sondern noch etwas Reserven vorhalten. Die Rate können Sie später immer noch hochsetzen.

Die Gefahr, dass ein Inkassounternehmen eingeschaltet wird, besteht bei der Santanderbank immer. Daher ist es wichtig in Verhandlung zu bleiben und die Verhandlungen auch durch Zahlungen zu untermauern. Auch wenn die Santanderbank ein Inkassounternehmen einschalten sollte, sollten Sie weiterhin Zahlungen an die Santanderbank vornehmen bzw. nach Verhandlugnen mit dem Inkassounternehmen Zahlung an dieses leisten, wenn das Inkassounternehmen eine Vollmacht vorlegt.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 21.01.2022 | 12:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr ausführliche und verständliche Antwort. Vielen Dank

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.01.2022
5/5,0

Sehr ausführliche und verständliche Antwort. Vielen Dank


ANTWORT VON

(1481)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht