Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.930
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bafög Rückforderung auf Grund eines Aktualisierungsantrages

15.03.2019 03:55 |
Preis: 35,00 € |

Generelle Themen


Sehr geehrte(r) Frau/Herr xxxx,

für folgendes Problem habe ich nur noch 3 Tage Zeit Widerspruch einzulegen, weshalb ich mich für über eine rasche Antwort freuen würde. Das Studierendenwerk Heidelberg hat mir von September 2015 bis August 2016 Bafög gewährt. In einem Schreiben, welcher am 18.02.2019 eintraf, hat mir das Studierendenwerk mitgeteilt, dass diese auf Grund eines Aktualisierungsantrages nun ca. 1600€ von mir zurückverlangen. Die Aktualisierung der Arbeitssituation fand auf Seiten meiner Mutter statt, mit welcher ich seit Jahren keinen Kontakt pflege. Mit meiner aktuellen Beraterin habe ich bereits Kontakt aufgenommen. Mir wurde gesagt, dass ich ja das Aktualisierungsschreiben mitunterschrieben habe und somit auch dafür haften muss, obwohl ich nicht nachvollziehen kann ob die Angaben meiner Mutter stimmen.

Der kritische Punkt bei der Sache ist folgender: Weil ein Aktualisierungsantrag gestellt wurde, und die Angaben in ebendiesem immer mit den Einnahmen von vor 2 Jahren gerechnet werden, habe ich laut dem Studierendenwerk keine Möglichkeit mehr das restliche Unterhaltsgeld, welches von mir jetzt zurückgefordert wird, von meiner Mutter zu fordern.

Würde das Studierendenwerk generell sich die aktuellen Einnahmen anschauen, wäre bereits 2015 schon bemerkt worden, dass meine Mutter mehr verdient und ich hätte auch zu dieser Zeit dann meinen Unterhaltsanspruch meiner Mutter gegenüber geltend machen können.

Sehen Sie im Rahmen einer Ersteinschätzung eine Möglichkeit aus der Sache wieder rauszukommen, sodass ich nicht selbst diese Rückforderung zahlen muss? Ich bin Selbstständig und befinde mich noch im Existenzaufbau und derartige Geldverluste behindern massiv meine Fortschritte.

Mit freundlichen Grüßen
Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER