Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bafög + GbR Geschäftskonto mit zuviel Guthaben

31.10.2009 14:59 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jeremias Mameghani


Guten Tag,
ich habe neben meinem Studium eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Um mein Studium zu finanzieren, habe ich Bafög beantragt. Der Freibetrag der monatlichen Einnahmen (360,00 Euro) darf nicht überschritten werden, da ich sonst weniger Bafög erhalte. Das Problem ist, dass wir ein Geschäftskonto eingerichtet haben und dieses jeweils zu 50% einem Gesellschafter als Gewinn / Einnahmen zugeschrieben wird (es gibt 2 Gesellschafter).

Ich suche nach einer Möglichkeit, die das Geschäftskonto, wie bei einer GmbH, dem Unternehmen zuordnet bzw. mir das Guthaben nicht als Gewinn / Lohn angerechnet wird. Ich zahle mir also regelmäßig Lohn aus (unter 360 Euro) verfüge aber nicht frei über das Guthaben des Kontos.

Ich weiss, dass das Vermögen einer GbR den Gesellschaftern zugeordnet wird. Bitte antworten Sie also nur, wenn es irgendwelche Lösungen für mein Problem gibt. Also bitte nicht antworten, wenn es keine Lösung gibt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, welche ich Ihnen augrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Grundsätzlich richtet sich dies alles nach dem Gesellschaftsvertrag sowie den Kontoinhabern. Das Konto sollte zunächst auf die GbR lauten, es sollten lediglich geschäftliche und keine privaten Transaktionen hierüber abgewickelt werden. Darüber hinaus könnten Sie den Gesellschaftsvertrag derart gestalten, dass beispielsweise lediglich eine Vorabentnahme auf den Gewinn erfolgt (z.B. in Höhe bis zu 360,- €) und weitere Auszahlungen bis zur Entscheidung über den jährlichen Gewinn nicht zulässig sind. Damit könnten Sie gegenüber dem Bafög-Amt darlegen, dass Sie - zunächst - über nicht mehr als den Betrag verfügen können. Vor Auszahlung eines möglichen Gewinnes sollten Sie dann über Rücklagen sprechen. Möglicherweise sind diese zu bildden, bevor weitere Beträge ausgezahlt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht ggf. darin, Abstand von der Parität zu nehmen und Ihnen einen niedrigen Gewinn einzuräumen.

Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ausführungen nur eine allererste Einschätzung darstellen. Es handelt sich um eine sehr komplizierte Problematik aus dem Gesellschaftsrecht, so dass ich Ihnen empfehle, sich an einen Kollegen vor Ort zu wenden. Im übrigen hoffe ich, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte benutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69697 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Verständliche Antwort in sehr angemessener Zeit, auch bezüglich meiner Nachfrage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für Ihre kompetente und situationserfassende Einschätzung und Beratung - hat mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Erstklassig, sehr schnell und äußerst hilfreich mit den entsprechenden Verweisen. Danke! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen