Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bäume auf fremdem Grundstück gefällt - Schadensersatzpflichtig?

21.10.2013 15:35 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Zusammenfassung: Dürfen Bäume auf fremdem Grundstück hastig gefällt werden oder drohen dafür Schadensersatzansprüche.

Guten Tag,

Das Grundstueck einer benachbarten WEG ist von unserem nicht durch deutliche Markierung, Zaun etc. getrennt (durchgehende grosse Wiese mit altem Baumbestand).
Sehr ueberrascht waren wir als eines Abends 2 grosse alte Baeume die eindeutig weit auf unserem Grund standen gefaellt waren.
Dies aus heiterem Himmel, ohne dass jemals davon die Rede war, ohne unser Wissen, oder Zustimmung etc.
Es stellte sich heraus dass die ausfuehrende Firma von der Verwaltung der anderen WEG beauftragt war Baeume "auf Schaeden" zu pruefen,
die Naturschutz-Bewilligungen einzuholen, und zu faellen.
Man argumentiert "diese Baeume haetten ohnehin gefaellt werden muessen".
Frage: Wer hat die Kosten fuer das Faellen und die Ersatzpflanzung im Streitfall zu tragen ?
Es handelt sich um 4000,-(faellen) und 2000.-(Neupflanzung).

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:






Frage 1:
"Wer hat die Kosten fuer das Faellen und die Ersatzpflanzung im Streitfall zu tragen ?"




Die Gegenseite, wenn die Fällaktion rechtswidrig war und Ihrer WEG einen Schaden verursacht hat, wofür nach Ihrer Schilderung auch einiges spricht.

Ihre WEG anteilig, wenn die Fällaktion in dieser Form z.B. wegen Gefahr im Verzug tatsächlich so in dieser Form geboten war.

Da hier weiterer Streit geradezu bevorsteht, empfielt sich auf Ihrer Seite die Beauftragung eines Anwalts vor Ort, um frühzeitig Beweise für ein kommendes Verfahren zu sichern. Dieser kann dann auch darüber befinden, inwieweit das Stellen einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung für das weitere Verfahren von Vorteil sein kann.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wunderbar ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und klare Antwort und das noch fast vor Mitternacht ! Vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER