Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

BBiG: Voraussetzungen für einen Praktikumsplatz (Steuer) bei einem Rechtsanwalt


23.11.2016 07:19 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg



Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Umschulung als Steuerfachangestellter ist von der Agentur für Arbeit über Bildungsgutschein gefordert. Einen Praktikumsplatz hätte ich bei einem Rechtsanwalt gefunden.

Welche Antrag muss ein Rechtsanwalt bei der Steuerberaterkammer stellen, um bei meiner Umschulung mitwirken zu können?

Unter welchen Voraussetzungen könnte ich beim Fachanwalt für Steuerrecht
mein Praktikum absolvieren

Er ist im Moment weder bei der Steuerberaterkammer angemeldet noch ist er Steuerberater.

Seit Jahren erstellt er mithilfe seines 6-köpfigen Team Einkommensteuererklärungen und Jahresabschlüssen
für Personen- und Kapitalgesellschaften, sowie die Lohn- und Finanzbuchhaltung.

Viele Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das sollte soweit problemlos möglich sein.

Der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer wird das Vorliegen der Voraussetzungen für eine Förderung bescheinigt (Bildungsgutschein). Der Bildungsgutschein kann jedoch zeitlich befristet sowie regional und auf bestimmte Bildungsziele beschränkt werden. Der von der Arbeitnehmerin oder vom Arbeitnehmer ausgewählte Träger hat der Agentur für Arbeit den Bildungsgutschein vor Beginn der Maßnahme vorzulegen.
Der Träger, der Rechtsanwalt, kann Steuerberatungen selbst vornehmen, auch ohne Fachanwalt zu sein.

Steuerberatungsgesetz (StBerG)
§ 3 Befugnis zu unbeschränkter Hilfeleistung in Steuersachen

Zur geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen sind befugt:
1.
Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Rechtsanwälte, niedergelassene europäische Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer,
2.
Partnerschaftsgesellschaften, deren Partner ausschließlich die in Nummer 1 genannten Personen sind,
3.
Steuerberatungsgesellschaften, Rechtsanwaltsgesellschaften, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Buchprüfungsgesellschaften.

Er muss sich aber zur Weiterbildung als Träger zulassen, was mit den Anwalt abzuklären wäre.
Formulare dafür gibt es über die Bundesagentur für Arbeit im Internet.

Aller Voraussicht nach wäre dann die Rechtsanwalts- oder Steuerberaterkammer zu beteiligen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 23.11.2016 | 16:11

habe eigentlich die richtige Antwort von der Steuerberaterkammer bekommen:
"sehr geehrter Herr co132456, auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, dass ein Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Steuerrecht einen Antrag auf die Zuerkennung der fachlichen Eignung zur Ausbildung von Steuerfachangestellten bei der Kammer beantragen muss.

Wir bitten deshalb um Angaben über die fachlichen Tätigkeiten in Ihrer Kanzlei, Erfahrungen und Mitarbeiterverhältnisse. Die entsprechende Urkunde (Kopie) für den Fachanwalt bitte beilegen.

Ob Sie Ihr Praktikum dann tatsächlich in der Rechtsanwaltskanzlei ablegen können muss erst geprüft werden."

Das reicht mir. Die Steuerberaterkammer hat schon lange meine Schüler aus Ausbilder bzw Träger anerkennt und damit wird mein Träger auch von der Arbeitsagentur anerkennt. Steuerkanzlei sind automatisch als Betriebsstätte anerkannt, in dem ich neben der Schule das Praktikum absolvieren darf. Nun, meine Frage, ob ich als Betrieb eine Kanzlei eines Rechtsanwalt wählen darf, wurde von der Steuerberaterkammer in der obiger E-Mail richtig beantwortet. Ich habe keine weitere Frage.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.11.2016 | 22:42

Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte Ihnen wie folgt beantworten:

Die Auskunft ist so korrekt und deckt sich mit der meinen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER