Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

B Verstoß und A Verstoß in verlängerte Probezeit

08.05.2021 12:21 |
Preis: 50,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

In Anlage 12 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) werden schwerwiegende Zuwiderhandlungen gegen die StVO als A-Verstoß definiert, durch den die Probezeit auf insgesamt 4 Jahre verlängert wird.

Als weniger schwerwiegende B-Verstöße definierte Ordnungswidrigkeiten haben zunächst keine Auswirkungen auf die Probezeit, weil sie keine unmittelbare Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer beinhalten.

Hallo, ich habe vor 2 Jahren einen B Verstoß in der verlängerten Probezeit begangen und nun kurz vor Ablauf der verlängerten Probezeit einen weiteren A Verstoß begangen

Ich habe nie einen Brief bekommen „mit der Empfehlung auf ein Psychologisches Beratungsgespräch"

Bekomme ich dieses nun nachdem A Verstoß?

Oder wird der Schritt nun übersprungen durch den Vorherigen B Verstoß und die Fahrerlaubnis direkt entzogen?


Mit freundlichen Grüßen

08.05.2021 | 13:25

Antwort

von


(205)
Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Während der Führerschein Probezeit sollen die geltenden Verkehrsregeln von Fahranfängern peinlich genau beachtet werden und stehen daher unter besonderer Beobachtung durch die Führerscheinstelle. So soll die allgemeine Verkehrssicherheit erhöht zur Verbesserung des individuellen Fahrverhaltens beigetragen werden.

Das Gesetz sieht spezielle Sanktionen vor und differenziert aber nach der Qualität der Verkehrsverstöße.

In Anlage 12 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) werden schwerwiegende Zuwiderhandlungen gegen die StVO als A-Verstoß definiert, durch den die Probezeit auf insgesamt 4 Jahre verlängert wird.

Als weniger schwerwiegende B-Verstöße definierte Ordnungswidrigkeiten haben zunächst keine Auswirkungen auf die Probezeit, weil sie keine unmittelbare Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer beinhalten. Zwei B-Verstöße werden aber wie ein A-Verstoß gewertet und führen zu einer Probezeitverlängerung und ggf. zum verpflichtenden Aufbauseminar.

Die Teilnahme an einem Aufbauseminar für auffällig gewordene Fahranfänger wird angeordnet und kontrolliert.

Nach 3 bzw. 4 B-Verstößen sollten Sie eine schriftliche Verwarnung erhalten haben und die Empfehlung zum Besuch einer verkehrspsychologischen Beratung, die aber noch freiwillig ist.

Bei 5 od. 6 B-Verstößen (=3 A-Verstößen) ist der Führerschein abzugeben – die Fahrerlaubnis wird komplett entzogen.

Erst nach Ablauf einer Sperrfrist können Sie einen Antrag auf Neuerteilung der Fahhrerlaubnis stellen.

Da Ihre Probezeit bereits verlängert war, hatten Sie sich daher 1 bzw. 2 B-Verstöße oder 1 A-Verstoß geleistet. Dann kam ein weiterer B-Verstoß in der verlängerten Probezeit und jetzt der aktuelle A-Verstoß (entsprechend 5 B Verstößen).

Das Maß ist noch nicht ganz voll.

Da Sie nie einen Brief mit der Empfehlung zur Teilnahme an einem Psychologischen Beratungsgespräch oder Seminar erhalten haben, könnte es daher sein,
dass noch kein Entzug der Fahrerlaubnis droht und diese Maßnahme erst nachgeholt wird.

M.E. ist das eine Ermessensfrage, hängt daher vom Sachbearbeiter ab.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Fachanwalt für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(205)

Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER