Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autoverkauf via Whatsapp

14.10.2016 12:21 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Guten Tag,
folgendes Problem:

Ich habe letzte woche Freitag mein Auto online inseriert, daraufhin hat sich ein Autohändler gemeldet und mir Telefonisch ein Angebot gemacht, kurz darauf schickte er mir eine E-Mail mit groben Daten von meinem Fahrzeug und dem Kaufpreis. Diese sollte ich Bestätigen, was ich auch getan habe. Nun er sagte am Telefon es würde mich Freitag oder Montag ein Transportunternehmen anrufen um einen Termin für die Abholung auszumachen. Montags kam kein Anruf und auch die Woche über nicht. Jetzt komme ich heute Heim und habe Post von diesem Händler, und zwar das ich Verplichtet sei ihm das Auto zu dem genannten Preis zu verkaufen. Jetzt ist meine Frage kann ich Widerrufen? Er schreibt : Eine Anwendung des Widerrufsrechts ist im bestehenden Fall leieder ausgeschlossen.Das Widerrufsrecht kommt bei Verbraucherverträgen zur Anwendung in denen ein Unternehmer sich zur Lieferung einer Sache verplichtet.Der Verbraucher wird durch die typischen Risiken eines Haustür- oder Fernabsatzgeschäftes geschützt. Dazu in der Whatsappnachricht (Kaufbestätigung) sind auch falsche Angaben wie zum Beispiel das er keine Beulen und Krazer hat das er Fahrbereit ist. Ich habe am Telefon darauf Aufmerksam gemacht aber das wurde ignoriert.

Er begründet das mit der Richtlinie RegE,BT-Drs. 17/12637, S.45

Ich hoffe sie können mir helfen.

Mfg
Pierre Radu

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage, "[K]ann ich Widerrufen?",

beantworte ich wie folgt.

Sie haben einen rechtsgültigen Kaufvertrag geschlossen.
Sie haben eine Annonce aufgegeben. Der Käufer hat Ihnen den Preis für Ihr Fahrzeug per E-Mail genannt. Sie haben eingewilligt, per whats app.
Falls ich das Geschehen falsch verstanden haben, korrigieren Sie mich bitte.

Dass der Händler bzw. ein Transportunternehmen sich nicht absprachegemäß am Montag gemeldet hat, ändert darannichts, solange sich nicht eine Frist gesetzt haben und daraufhin vom Vertrag zurückgetreten sind.

Ein (grundloses) Widerrufsrecht haben Sie leider nicht, da dieses lediglich beim Fernabsatzgeschäft zu Gunsten des Käufers gilt. Das steht so ausdrücklich nicht im Gesetz, ergibt sich aber aus der Schutzrichtung des Gesetzes.
Der entscheidende Abschnitt der BT-Drs. lautet: "Entsprechend der Schutzrichtung der Richtlinie ist jedoch nur dann von einem Verbrauchervertrag im Sinne der Richtlinie auszugehen, wenn sich der Unternehmer (§ 14) zur Lieferung einer Ware oder Erbringung einer Dienstleistung und der Verbraucher (§ 13) zu Zahlung eines Entgelts verpflichtet. Dies ergibt sich bereits aus den Definitionen in Artikel 2 Nummer 5 und 6 der Richtlinie. Verträge, in denen der Verbraucher sich gegenüber einem Unternehmer zur Lieferung einer Ware verpflichtet, werden hingegen nicht erfasst."

Gemeint ist die EU-Verbraucherschutzrichtlinie.

Wenn Sie in der Kaufbestätigung irrtumlich falsche Angaben gemacht haben, berechtigt das möglicherweise zur Anfechtung wegen Irttums § 119 BGB. Die Anfechtung müssen Sie aber unverzüglich erklären, am besten heute noch.
Der Vertrag wird dann als nicht zustandegekommen behandelt.

Der gewechselte Schriftverkehr wäre aber noch genauer zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 14.10.2016 | 15:41

Guten Tag, danke für die schnelle Antwort.

Nun das kuriose ist folgendes:

ich habe ihm über seine Webseite das Auto angeboten bzw. eine Anfrage sgeschickt. In dieser standen alle Schäden und Mängel.
Nach einem Telefonat schickte mir dieser eine Whatsapp Nachricht, in dieser stand ganz groß Kaufbestätigung mit Name und Anschrift. Bei den Fahrzeugdaten bzw bei den Mängeln stand aber keine Schäden/Mängel welche der Wagen jedoch hat. Genauso sodass er fahrbereit sei. Daraufhin habe ich zurückgerufen und gesagt dass das geändert werden müsse. Er schickte mir die selbe Nachricht aber ich trottel bestätigte die Nachricht weil er mir sagte es wäre egal denn das Fahrzeug geht in den Export.Nun ist diese Aussage mit den Mängeln nicht richtig und ich hab keine Lust das es naher heißt es wäre arglistige Täuschung. Wie müsste so ein schreiben aussehen? Wenn ein Irrtum im Kaufvertrag vorrliegt? Könnten sie mir da vielleicht ein Schreiben aufsetzen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.10.2016 | 16:04

Sehr geehrter Ratsuchender,

ohne Kenntnis des genauen Inhalts des Schriftverkehrs in Kopie oder als Scan kann ich Ihnen nichts aufsetzen.

Aus dem Schreiben muss hervorgehen, dass Sie Ihre Erklärung zur Mangelfreiheit anfechten, dass Sie dies so nie bestätigen wollten und auf Mängel frühzeitig hingewiesen haben. Nehmen Sie auf das Gespräch und die Anfrage mit allen angegebenen Schäden und Mängeln Bezug. Eine Arglistige Täuschung liegt nicht vor.

So wie ich Sie verstehe, wollen sie gar nicht den Vertrag an sich beseitigen, sondern nur die Angaben zur Mangelfreiheit, die Ihnen "untergeschoben" wurden.

Wenn Sie das Fahrzeug nicht übergeben ist der Schaden viel höher als wenn Sie es unter oben Genanntem übergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie betreiben einen Onlineshop und arbeiten den ganzen Tag an der Zufriedenheit Ihrer Kunden?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER