Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autoverkauf Vertrag Rücktritt des Verkäufers

| 06.08.2014 09:06 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Ich habe als Privatperson das KFZ meiner Großmutter zum Verkauf angeboten (Vollmacht für den Verkauf vorhanden). Das KFZ ist von einem Händler per Kaufvertrag mit einer im Kaufsvertrag niedergeschriebenen Abholfrist von "ca. 8 Werktagen" verkauft worden. Nach 10 Werktagen ist der Käufer immer noch nicht bereit einen möglichen Abholtermin zu nennen. Gibt es für den Verkäufer (Mich) des KFZ die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurückzutreten? Ich möchte das Fahrzeug verkaufen und die Angabe "ca. 8 Werktag" ist sehr schwammig formuliert. Wie beschrieben ist der Käufer ein Händler, kann er das Fahrzeug jetzt bei mir "parken" bis er es selber verkauft hat?
Vielen Dank für eine Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Aufgrund des Kaufvertrags ist Ihre Großmutter als Verkäuferin verpflichtet, dem Käufer das Fahrzeug zu übereignen und andererseits ist der Käufer verpflichtet, den Kaufpreis zu zahlen und das Fahrzeug abzunehmen.

Die Zeit für die Abnahme des Fahrzeugs ist im Kaufvertrag mit „ca. acht Werktagen" bestimmt worden. D.h., wenn zehn Werktage seit Abschluss des Kaufvertrags verstrichen sind, liegt dieser Zeitraum noch innerhalb der Frist, die sich aus dem Kaufvertrag bezüglich der Abnahme des Fahrzeugs ergibt.

Folglich haben Sie, zumindest derzeit, nicht das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten.


2.

Vor diesem Hintergrund empfehle ich Ihnen, folgendermaßen vorzugehen:

Sie fordern den Verkäufer schriftlich unter Bezugnahme auf den Kaufvertrag auf, das Fahrzeug bis zum 11.08.2014 abzuholen und den Kaufpreis zu zahlen. Bei dieser Frist ist meiner Auffassung nach gewährleistet, dass sich der Käufer nicht darauf zurückziehen kann, eine Abholfrist von etwa acht Werktagen sei von diesem Zeitraum noch abgedeckt.

Im übrigen, sollte der Käufer das Fahrzeug nicht abholen und nicht bezahlen, können Sie den Kaufpreis im Wege des gerichtlichen Mahnverfahrens geltend machen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 06.08.2014 | 10:21

Sehr geehrter Rechtsanwalt,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Meine Nachfrage bzgl. der Frist:
Ist nach Ablauf der Frist zum 11.08. der Weg des gerichtlichen Mahnverfahrens die einzige Möglichkeit oder kann meinerseits nach Fristablauf das Fahrzeug wieder zum Verkauf angeboten werden.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.08.2014 | 10:36

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Läßt der Käufer die genannte Frist verstreichen, empfehle ich Ihnen, eine Nachfrist von zwei oder drei Tagen (dem Datum nach bestimmt)zu setzen, um das Fahrzeug abzuholen und den Kaufpreis zu zahlen. Gleichzeitig sollten Sie ankündigen, sollte diese Frist wiederum nicht eingehalten werden, daß Sie dann vom Kaufvertrag zurücktreten würden.

Gleichzeitig können Sie androhen, Schadenersatz geltend zu machen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 06.08.2014 | 10:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle Antwort. Vielen Dank."
FRAGESTELLER 06.08.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75646 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und ausführliche Antwort, vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt ist sehr kompetent und freundlich. Ich habe die Antwort sehr schnell bekommen. Der Sachverhalt wurde sehr ausführlich erklärt. Ich bin sehr zufrieden ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr Meivogel, vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hat mir sehr geholfen und Klarheit für mein weiteres Vorgehen geschaffen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER