Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.140
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autoverkauf, Käufer will jetzt Geld für Reparatur

22.03.2011 20:50 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


ich habe meinen Audi verkauft.Ohne Garantie.Jetzt sagt der Käufer nach einer Woche das was mit dem Kettenspanner ist und die Reperatur 3000Euro kostet.Wie er sich das Auto angeschaut hat hörte er ein Geräusch aus dem Motorraum.Er wollte das Auto aber unbedingt haben.Jetzt will er 1500 Euro von mir haben.Wie verhalte ich mich jetzt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

aufgrund Ihres dargestellten Sachverhalts lässt sich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes summarisch wie folgt beantworten:

Ich verstehe Ihre Schilderung so, dass Sie von privat ein Auto unter Ausschluss der Gewährleistung verkauft haben, Käufer zuvor das Auto besichtigt hat und Sie den Mangel nicht kannten.

Bei einem Privatverkauf muss sich der Käufer grundsätzlich selbst Klarheit über die Mangelfreiheit des Fahrzeugs verschaffen. Das Sachmängelgewährleistungsrecht des BGB findet bei einem solchen Gewährleistungsausschluss keine Anwendung.
Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn der Käufer nachweist, dass der Mangel bereits bei Übergabe vorhanden war und vom Verkäufer bei Vertragsschluss arglistig verschwiegen wurde bzw. der Verkäufer eine bestimmte Eigenschaft zugesichert hat.

Arglist wird z.B. dann angenommen, wenn der Verkäufer absichtlich unrichtige oder unvollständige Angaben über das Auto macht.

Soweit das Geräusch im Motorraum bei der Besichtigung vom Käufer wahrgenommen wurde und Sie auch den konkreten Mangel nicht arglistig verschwiegen haben, so stehen dem Käufer keine Ansprüche gegen Sie zu.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die rechtliche Lage geben.

Dr. Eva Feldmann
Rechtsanwältin


FELDMANN Rechtsanwälte
Wittbräucker Straße 421
44267 Dortmund
info@feldmann-rechtsanwaelte.de
Tel.: 0231/5325288
Fax: 0231/5325290

Ich möchte Sie noch auf Folgendes hinweisen:
Eine Auskunft kann ich Ihnen nur im Rahmen des mitgeteilten Sachverhalts erteilen. Für eine verbindliche Bewertung ist generell die Kenntnis des gesamten Sachverhalts einschließlich aller Begleitumstände erforderlich. Schon einzelne weitere Tatsachen können zu einem anderen Ergebnis führen.
Die Leistung einer verbindlichen Gesamtbewertung kann im Rahmen einer Onlineberatung nicht erbracht werden.

Nachfrage vom Fragesteller 22.03.2011 | 21:44

ich wußte nichts von dem Mangel.Es kann sein das der Fehler schon war. Er hörte das Geräusch und sagte ich soll an ihn verkaufen,dann hab ich kein Problem mehr damit.Ich habe aber keinen Zeugen und er hatte seinen Vater mit

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.03.2011 | 21:56

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie den Mangel nicht kannten, können Sie auch nicht absichtlich falsche oder unvollständige Angaben gemacht haben. Hier ist es auch nicht vorrangig, ob der Mangel (für Sie nicht feststellbar) bereits vorhanden war.

Die Anwesenheit des Vaters ist nur zu Beweisfragen maßgeblich, es dürfte aber auch kaum möglich sein, Ihnen hier Arglist zu unterstellen.

Daher können Sie grundsätzlich den Käufer auf den Gewährleistungsausschluss verweisen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Eva Feldmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67006 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Klar, schnell und verständlich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klar und verständlich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tiptop. Gerne wieder. Was will man mehr? :) ...
FRAGESTELLER