Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokaufrabatt für alten PKW

| 16.12.2007 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske


Sehr geehrte Damen und Herren,
Auf Grund eines größeren Wagenschadens (mein Fahrzeug mußte danach abgeschleppt werden)mußte ich mir ein neues (Gebraucht-)Fahrzeug zulegen. Ich wählte einen Autohändler, der in seiner Werbung beim Kauf eines Gebrauchtwagens "Bis zu 3.500,00 Euro über Schwacke für Ihren alten Gebrauchten" anbot.
Während des Kaufs des neuen Gebrauchtwagens lehnte der Verkäufer wiederholt die Anrechnung meines in einer anderen Werkstatt stehenden defekten Fahrzeugs strikt mit der Begründung ab, das Angebot gelte in diesem Fall nicht. Da ich mich in einer, dem Verkäufer bekannten Notsituation befand -ich brauche dringend aus beruflichen Gründen ein Fahrzeug und fuhr deshalb ca. 2 Wochen mit einem Mietwagen herum- kaufte ich das angebotene Fahrzeug, wobei mir der Verkäufer einen Rabatt in Höhe von 990,00 Euro zum ausgewiesenen Verkaufspreis einräumte.Bei den Verhandlungen hatte ich jeweils einen Zeugen mit.
Habe ich einen rechtlichen Anspruch, den in der Werbung angebotenen Rabatt in Höhe von 3.500,00 Euro gänzlich auch nachträglich durchzusetzen, zumal die Werbung genau auf meinen Kauf zutrifft ? Welchen Weg müßte ich gehen, um ein eventuelles Recht durchzusetzen ? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

bei solchen Werbeanzeigen in Zeitungen etc. handelt es sich rechtlich nicht um ein für den Händler bindendes Vertragsangebot, sondern nur um eine sog. "invitatio ad offerendum", also lediglich um eine unverbindliche Aufforderung an die Leser, ihrerseits ein Angebot abzugeben. Dieses Angebot kann dann durch den Händler angenommen oder auch abgelehnt werden, ein Rechtsanspruch auf Abschluss eines Vertrages gibt es nicht.
In Ihrem Fall kommt zusätzlich noch hinzu, dass der Händler in der Anzeige auch keinen Rabatt in Höhe von (genau) 3.500,-- Euro in Aussicht gestellt hat, sondern nur die Rede war von einem Rabatt bis zu 3.500,-- Euro.

Da der Verkäufer einen Rabatt in Höhe von 3.500,-- Euro hier ausdrücklich abgelehnt hat und nur ein geringerer Rabatt in Höhe von 990,-- Euro vereinbart wurde, sehe ich keine Möglichkeit, einen Rabatt in Höhe von 3.500,-- Euro gerichtlich durchzusetzen.

Leider kann ich Ihnen keine positive Mitteilung machen.
Ich hoffe, dies hilft Ihnen trotzdem als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Wenngleich ich mir etwas mehr Glück erhofft hatte danke ich ausdrücklich für die Antwort. Letztendlich spare ich mir unnötigen Streit und Kosten vor einem Gericht. Übrigens habe ich dazu gelernt, dass auch die Angebote von Autohäusern jederzeit genauer geprüft und verglichen werden sollten.
Vielen Dank. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67383 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir sehr weitergeholfen, ihre Antwort war freundlich, klar, verständlich und meine Frage wurde so ausführlich wie möglich beantwortet! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine schnell, freundliche und hilfreiche Antort erhalten. Um mehr in die Tiefe zu gehen, würde es mehr Zeit seitens des Anwalts erfordern - dies ist absolut nachvollziehbar. Die Antwort lässt weitere Antworten erahnen ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anfang ist zu meiner Zufriedenheit.- ...
FRAGESTELLER