Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokauf vom Händler - Getrieb nun kaputt gegangen !

| 28.09.2018 12:40 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Hallo, mein Sohn kaufte am 26.07.2018 einen BMW F31(Bj.08/2013, Km-Stand 18800), 320d xdrive, für 14900.- Euro bei Sanverdi-Cars GmbH, Aubinger Weg 35, 82178 Puchheim.

Nun ist das Automatikgetriebe kaputt gegangen (nach ca. 7000Km), das Auto hat keinen Vortrieb mehr. Jetzt stehen wir vor der Frage, ob der Händler die Reparatur bezahlen muss oder nicht.
Das Problem ist , dass er im Vertrag folgendes geschrieben hatte ,wörtlich:

„Gewährleistungsausschluss !!!, Fahrzeug mit erheblichen technischen und optischen Mängeln !!! Fahrzeug nicht Stvo sicher !!! sieheCheckliste !!! Unfallfahrzeug, Motor raucht, Getriebe ruckelt, Keine Garantie – keine Gewährleistung – Keine Sachmangelhaftung – Keine Reklamation – Keine Rücknahme „.

Ich möchte aber anmerken, dass er auf unser Verlangen neuen TÜV gemacht hat. Auch hatten wir eine Probefahrt (bei der er mit fuhr) gemacht, die eigentlich gut verlief und wir keine Mängel beobachteten. Ich erinnere mich noch, dass er sagte , wir sollen ruhig mal Gas geben und auf das Getriebe schauen das sehr gut schaltet !
Der Vertrag ist mit Stempel und vom Händler Unterschrieben.

Bitte um Ihre Einschätzung, vielen Dank…..
28.09.2018 | 14:20

Antwort

von


(367)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Händler kann der Verkäufer die Gewährleistung nicht ausschließen. Dies ist unwirksam. Er kann diese auf maximal 1 Jahr verkürzen. Dies muss aber ausdrücklich im Kaufvertrag festgehalten sein.

Der Händler kann aber eine Beschaffenheitsvereinbarung in den Vertrag mit aufnehmen.
Diese Beschaffenheitsvereinbarung ist in § 434 I BGB geregelt.
Der Händler kann die Mängel konkret bezeichnen und diese dem Käufer vorher mitteilen. Akzeptiert der Käufer diese Mängel, so kann er sich später nicht auf deren Vorliegen berufen.
Die vorliegend von Ihnen angegebenen Bezeichnungen, wie etwa „Fahrzeug mit erheblichen technischen und optischen Mängeln !!! Fahrzeug nicht Stvo sicher !!! sieheCheckliste !!! Unfallfahrzeug, Motor raucht, Getriebe ruckelt" sind als Beschaffenheitsvereinbarung wohl nicht konkret und bestimmt genug.

Zudem hat das Fahrzeug ja TÜV bekommen, ist also sehr wohl STVO-sicher.

Insofern sollten Sie auf Gewährleistung bestehen.

Gerne bin ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte behilflich.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 01.10.2018 | 10:24

Sehr geehrte Fr. Türk, vielen Dank für Ihre Antwort die sehr verständlich auch für uns als Laien ist. Sie haben uns sehr damit geholfen jetzt sind wir natürlich sicherer wenn wir nochmals auf den Händler zugehen werden. Sollte dieser aber nicht einlenken würden wir gerne auf Ihr Angebot zurück kommen und Ihre Hilfe zur Durchsetzung unserer Forderungen in Anspruch nehmen. Dazu hätte ich noch ein paar Fragen. Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, müssten Sie dann beim Amtsgericht erscheinen, ich meine wegen der weiten Distanz zwischen Ihrem und unserem Wohnsitz ? Mit welchen Kosten müssten wir im allgemeinen rechnen, da wir keinen Rechtsschutz haben und alles selbst bezahlen müssen? Vielen Dank....mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.10.2018 | 11:36

Sehr geehrter Fragesteller,
ob es immer zu einem Termin beim Gericht kommt, hängt tatsächlich vom Einzelfall ab. Auch möglich ist ein schriftliches Verfahren. Kommt es zu einem Termin bei Gericht, so ist in der Regel schon das Wesentliche zum Verfahren vorgetragen worden durch die Rechhtsanwälte. In diesem Fall ist es grundsätzlich möglich, dass ein von mir instruierten und gut vorbereiteter Kollege den Termin wahrnimmt.
Möglich ist aber auch, dass ich den Termin selbst wahrnehme.
Von der Entfernung sollten Sie sich jedenfalls nicht abschrecken lassen, wenn Sie über eine Mandatserteilung nachdenken. Für uns Anwälte sind im Zuge der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung auch entfernte Mandate immer verbreiteter.

Wegen der möglichen Kosten werde ich Ihnen noch eine E-Mail senden.
Bitte geben Sie mir hierzu Zeit bis morgen.

Mit freundlichen Grüßen

Türk
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Gewährleistung geltend machen

Nutzen Sie den 123recht.net Generator, um den Preis der Kaufsache zu mindern, vom Kauf zurückzutreten, Nachbesserung oder Neulieferung zu verlangen. Einfacher geht es nicht!

Kaufsache defekt? Jetzt Gewährleistung geltend mac
Bewertung des Fragestellers 30.09.2018 | 07:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"War zuerst ehrlich gesagt skeptisch ob man für sein Geld auch eine Leistung bekommt. Aber wir wurden nicht enttäuscht und bekamen ach kurzer Zeit eine ausführliche Antwort die uns in unserem Vorgehen bestärken wird. Eine günstige Möglichkeit um an eine erste Einschätzung eines Anwalts zu kommen, man muss nicht direkt eine Anwaltskanzlei aufsuchen. Wir werden bei Bedarf gerne wieder die Seite frag-einen-anwalt.de nutzen. Eine gute Sache....."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.09.2018
4,8/5,0

War zuerst ehrlich gesagt skeptisch ob man für sein Geld auch eine Leistung bekommt. Aber wir wurden nicht enttäuscht und bekamen ach kurzer Zeit eine ausführliche Antwort die uns in unserem Vorgehen bestärken wird. Eine günstige Möglichkeit um an eine erste Einschätzung eines Anwalts zu kommen, man muss nicht direkt eine Anwaltskanzlei aufsuchen. Wir werden bei Bedarf gerne wieder die Seite frag-einen-anwalt.de nutzen. Eine gute Sache.....


ANTWORT VON

(367)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht