Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokauf vom Arbeitskollegen


12.11.2007 13:21 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Euler



Hallo
wir haben ein Golf3 im Juli für 1200€ vom Arbeitskollegen meines Mannes-Ohne Vertrag gekauft.
Wir waren leider so naiv und haben Ihn vertraut,darum ohne Vertrag.
Er hat uns zugesagt das er uns den Tüv erneuert und wenn nötig Reparaturen erledigt (alles im Preis erhalten)
Wir haben Ihn bestimmt 4 gebeten den Tüv zu erneuern da der schon abgelaufen ist.Es passierte nichts...
Und jetzt vor ca 4-5wochen fing das auto an mucken zu machen.
Dann vor ca 3 Wochen ist der Wagen mir mitten in der Fahrt ausgegangen.Ging auch nicht mehr an...
Ich hab sofort mein Mann auf der Arbeit angerufen so das er gleich denn Kollegen bescheid sagen kann.
Auf jeden Fall wollte er das Auto sich ahnsehen (Hat er nicht wie besprochen gemacht und hat auch nicht angerufen das ging schon mal 1Woche lang.
Dann hatte ich ihn angerufen das er endlich was machen soll.
Dann hat er das endlich geholt und seit dem steht das Auto jetzt bei ihm (ca 21/2wochen)und es passiert nichts im gegenteil jetzt will er auch noch Geld haben.
Ich habe darauf hin ein KFZ Mechaniker gefragt was mit Auto sein könnte und er sagte nur das wir uns Geld wieder geben lassen sollten.
Die Reparatur würde mehr kosten als das Auto selbst,da i.u.der Motor vermutlich kaputt ist.
Dabei hat der Kollege uns versichert das daß Auto komplett überholt wurde und in Top zustand wäre.
Können wir was gegen Ihn unternehmen?????
Könne wir uns unser Geld zurück fordern???
danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Hinzufügen oder Weglassen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich gehe davon aus, dass der Pkw von Ihnen im Rahmen eines Privatverkaufs erworben wurde. Sofern Sie oder Ihr Arbeitskollege das Fahrzeug als Unternehmer gekauft haben, erbitte ich um entsprechende Information im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, da sich hierdurch die rechtliche Würdigung Ihres Falles verändern kann.

Aufgrund Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie haben mit Ihrem Arbeitskollegen einen wirksamen Kaufvertrag über das Kraftfahrzeug geschlossen. Dabei ist es unschädlich, dass dieser Vertrag mündlich geschlossen wurde, da beim Kauf eines Pkw kein Schriftformerfordernis besteht.

Sie können gegen Ihren Arbeitskollegen grundsätzlich Sachmängelgewährleistungsansprüche geltend machen, sofern ein Mangel am Fahrzeug vorliegt. Dieser muss bereits bei Übergabe bestanden haben, was von Ihnen im Bestreitensfall auch zu beweisen wäre. Die gelingt jedoch in der Praxis recht selten.
Zudem dürfte die Sachmangelgewährleistung durch Ihren Arbeitskollegen nicht wirksam ausgeschlossen worden sein. Da Sie keinerlei Angaben hierzu im Sachverhalt machen, gehe ich davon aus, dass diesbezüglich keinerlei Vereinbarung getroffen wurde.

Gemäß § 437 BGB stehen Ihnen bei Vorliegen der oben genannten Voraussetzungen Rechte auf Nacherfüllung, Rücktritt und Schadensersatz offen.

Der von Ihnen angestrebte Rücktritt vom Kaufvertrag ist jedoch nur dann möglich, wenn Sie dem Verkäufer zuvor die Möglichkeit gegeben haben, den Mangel zu beheben. Hierzu sollten Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist setzen, sofern dies noch nicht erfolgt ist. Die Behebung des Mangels hat im Rahmen der Sachmängelhaftung des Verkäufers für Sie kostenlos zu erfolgen.
Nach Fristablauf sind Sie berechtigt, vom Kaufvertrag zurück zu treten, sofern es sich um einen ERHEBLICHEN Mangel handelt. Ein Motorschaden berechtigt Sie dazu jedoch in jedem Fall.
Andernfalls besteht auch noch die Möglichkeit, den Kaufpreis nach § 441 BGB zu mindern.

Nach Erklärung des Rücktritts vom Kaufvertrag haben Sie Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises und ggf. Schadensersatz. Im Gegenzug kann der Verkäufer von Ihnen einen Nutzungsersatz für die Zeit verlangen, in dem Sie das Fahrzeug in Gebrauch hatten.

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen im Rahmen dieser Beratung nur eine erste überschlägige Beurteilung Ihrer Rechtsfrage bieten kann. Sofern Sie anstreben
Ihre Ansprüche gerichtlich geltend zu machen, sollten Sie zuvor unbedingt nochmals das Gespräch bei einem Rechtsanwalt vor Ort suchen, damit dieser die Angelegenheit mit Ihnen detailliert bespricht. Gerade im Hinblick auf die Beweisbarkeit Ihrer Ansprüche könnten sich in einem solchen Gespräch erhebliche Prozessrisiken aufzeigen.

Für Rückfragen oder weiterer Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Michael Euler
Rechtsanwalt


_____________
Rechtsanwalt Michael Euler
Roßmarkt 21
60311 Frankfurt/Main
Tel: 069 36605388 – Fax: 069 92005959
Internet: www.RA-Euler.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER