Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokauf bei Händler als Privatverkauf

02.03.2015 14:04 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Autokauf - Betrug?

Ich habe vor ca. 4 Wochen bei mobile.de ein Peugeot 206 cc Cabrio für xxxxx gekauft bei "xxxxx" (ist leider ca. 300 km von mir entfernt um da mal eben wieder hinzufahren).
Nun hat sich in der Werkstatt herausgestellt dass es vorne einen Unfallschaden gab (Rahmen verzogen, andere Stoßstange, neuer Kühler, Airbag schon ausgelöst usw.), hinten gab es wohl auch schon einen Aufprall. Der Verkäufer hatte mir außerdem zugesichert das Auto wäre dicht, und "alles in bester Ordnung" jedoch ist der Fußraum-Boden ständig feucht. Das liegt wohl laut Werkstatt daran, dass die Fenster nicht in ihre Dichtungen einfahren (wie bei Rahmenlosen Fenster bei Cabrios üblich). Zudem wurde auch an der gesamten Verkabelung "rumgepfuscht".


Nun habe ich den Kaufvertrag nochmal rausgeholt und festgestellt, dass es ein "Privatverkauf" ist. Es steht sein Privater Name drauf. Im Impressum bei mobile.de steht er als 'Vertretungsberechtigt".
Im Vertrag ist weder von irgendeinem Unfall die Rede, noch dass es sich um ein Vermittlungsverkauf handelt. Bei "mobile" steht er als "XXXXX" als Händler und dort steht auch eine Steuernummer.
Auf dem Hof bei dem wir waren, standen auch ca. 10 weitere Autos. Bei meinem Angebot zu diesem Fahrzeug stand auch 'Händler'.

Kann ich trotzdem Gewährleistungsansprüche geltend machen?

Ich würde das Auto trotzdem gerne behalten, wenn der Verkäufer mir die Reparatur von der Dichtung bezahlen würde - das wäre ein Elektronikproblem wo ich mit zur Fachwerkstatt müsste; oder wenn ich Minderung des Kaufpreises bekommen würde.



Einsatz editiert am 02.03.2015 14:11:27

Sehr geehrte Fragestellerin,

auch wenn es sich um einen Privatverkauf handelt, können Sie Gewährleistungsansprüche geltend machen.

Die Sache - hier das Auto- muss trotzdem die entsprechende vereinbarte Beschaffenheit gemäß §§ 434 ff. BGB aufweisen.

Ich rate Ihnen, dass Sie eine schriftliche Mängelrüge an die Gegenseite machen, in dem Sie genau alle Mängel aufführen und zur Nachbesserung auffordern.
Hierzu sind Sie auch verpflichtet.
Setzen Sie eine Frist mit Ablehnungsandrohung, 2 Wochen.

Wenn die Gegenseite sich bei Ihnen meldet, dann können Sie mit ihr verhandeln.

Wenn nicht, können Sie den Rücktritt erklären. Entweder Rückabwicklung Zug um Zug, dh. Rückgabe des Autos und Rückzahlung des Kaufpreises oder aber auch, so wie Sie es wohl beabsichtigen, den Kaufpreis mindern und einen Teilbetrag zurückfordern.

Sollte keine Reaktion erfolgen, so steht Ihnen der Klageweg offen. Hier gilt es dann auch die Frage zu klären, ob es sich wirklich um einen Privatverkauf gehandelt hat.

Wenn man Ihnen einen Unfallschaden verschwiegen hat, so haben Sie auch die Möglichkeit den Vertrag wegen Täuschung anzufechten, er wird dann nichtig- jedoch ist Ihrer Schilderung zu entnehmen, dass Sie das nicht wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68238 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Für eine erste Einschätzung zu den Erfolgsausichten war die Antwort sehr hilfreich. Auch der link zu einem Urteil könnte uns weiterhelfen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Den Anwalt kann ich voll und ganz weiterempfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Antwort! Hat mein Problem zu einem positiven Abschluss gebracht. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen