Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokauf Rückgaberecht

05.03.2010 19:40 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Hallo, ich habe mir vor 10 Tagen ein 8 Jahre alten Wagen gekauft in einem Autohaus. Da ich mich mit Autos wie viele andere Frauen nicht auskenne habe ich die Probefahrt gemacht und nichts besonderes gemerkt. Ein paar Tage später fing es an vorne zu quitschen und zu klappern. In der Werkstatt sagte an mir dass die Querlenker vorne kaputt seien. Meine Frage ist ob der Verkäufer diesen Schaden übernehmen muss oder besteht ein Anspruch auf Autorückgabe.
Bitte um Ihre Antwort
Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Sie sprechen die Frage der Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf an.

Der Händler hat das Fahrzeug an Sie als Verbraucherin verkauft, so daß er für mindestens ein Jahr die Gewählrleistung übernehmen muß. D. h., der Verkäufer hat ein Jahr lang dafür einzustehen, daß das Fahrzeug bei Übergabe frei von Sachmängeln war. Tritt innerhalb des Jahres ein Mangel auf, haben Sie nur dann Ansprüche, wenn er bereits bei Übergabe vorhanden war und sich lediglich später gezeigt hat.

Hilfreich ist für Sie, daß bei Mängeln, die sich innerhalb der ersten sechs Monate nach Übergabe zeigen, vermutet wird, daß diese auch schon bei Übergabe vorhanden waren. D. h., der Verkäufer müßte den Beweis erbringen, daß der Mangel bei Übergabe noch nicht vorhanden gewesen sei.


2.

Sie haben (zunächst) einen Anspruch auf Nachbesserung. Deshalb sollten Sie den Verkäufer auffordern, den Mangel zu beseitigen.

Allerdings ist zu berücksichtigen, daß Sie bei einem Gebrauchtwagen Abstriche machen müssen. Sie können nicht die Qualität eines Neuwagens verlangen. Maßgebend sind also Alter und Laufleistung des Gebrauchtfahrzeugs.

Defekte Querlenker sprechen allerdings für einen Sachmangel.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER